Spa­ghet­ti mit Pa­ra­deissau­ce

Kleine Zeitung Steiermark - - 26 MEIN TAG -

Zu­ta­ten für 4 Per­so­nen. 40 dag Spa­ghet­ti, 4 Knob­lauch­ze­hen, 10 dag schwar­ze Oli­ven, 2 EL in Salz ein­ge­leg­te Ka­pern, 2 B. Pe­ter­si­lie, 2 Do­sen Pa­ra­dei­ser, ge­schält (à 40 dag), Salz, Pfef­fer a. d. Müh­le, Oli­ven­öl Zu­be­rei­tung. Die Knob­lauch­ze­hen fein ha­cken. Die Oli­ven hal­bie­ren, ent­ker­nen und in Spal­ten schnei­den. Die Ka­pern mit kal­tem Was­ser ab­schwem­men. Die Pe­ter­si­lie grob ha­cken. Die Pa­ra­dei­ser ab­trop­fen las­sen und grob ha­cken. Den Saft auf­fan­gen. Oli­ven­öl in ei­ner gro­ßen Pfan­ne er­hit­zen. Die Knob­lauch­ze­hen da­zu­ge­ben und gla­sig düns­ten. Vor­sicht: Wenn der Knob­lauch braun wird, schmeckt er bit­ter. Nun noch Pa­ra­dei­ser, Pa­ra­deis­saft, Oli­ven und Ka­pern in die Pfan­ne ge­ben und et­wa zehn Mi­nu­ten düns­ten. Mit Salz und Pfef­fer wür­zen. Reich­lich Salz­was­ser zum Ko­chen brin­gen. Die Spa­ghet­ti al den­te ko­chen. Ab­sei­hen. Nicht zu gut ab­trop­fen las­sen. So­fort in den Topf zu­rück oder in ei­ne vor­ge­wärm­te Schüs­sel ge­ben. 4 bis 5 EL Koch­was­ser un­ter­men­gen, da­mit die Spa­ghet­ti nicht zu­sam­men­kle­ben. Die Pa­ra­deissau­ce über die Spa­ghet­ti gie­ßen. Gut durch­mi­schen. Die Pe­ter­si­lie dar­über­streu­en und so­fort ser­vie­ren. CRASH­KURS Bit­te schal­ten Sie jetzt Ihr Han­dy aus! Sport­li­che Be­tä­ti­gung und Be­we­gung an der fri­schen Luft tä­ten Ih­nen ganz si­cher wie­der ein­mal gut. Das wä­re ein ge­sun­der Aus­gleich für den ein­ge­fah­re­nen All­tags­trott. Ru­he­pha­sen und Ent­span­nungs­zei­ten soll­ten Sie jetzt in Ih­ren All­tag ein­bau­en. Sie hat­ten in letz­ter Zeit viel Stress und es ist rat­sam, sich auch Aus­zei­ten zu neh­men. Das Rin­gen um die rich­ti­gen Wor­te kann an­stren­gend sein. War­ten Sie lie­ber noch ei­ne Wei­le ab, bis sich die Wo­gen ge­glät­tet und Sie in­ner­lich zur Ru­he ge­fun­den ha­ben. Sie soll­ten bes­ser ge­nau­es­tens pla­nen, wenn Sie bei der Gestal­tung neu­er Pro­jek­te vor­an­kom­men wol­len. Nichts er­le­digt sich von selbst. Spon­ta­nei­tät ist nicht er­laubt. Es wird als Mo­ti­va­ti­ons­kick emp­fun­den, neue Auf­ga­ben zu über­neh­men. Da­bei wer­den Sie Ih­re Fä­hig­kei­ten voll ent­fal­ten und Ih­re Tüch­tig­keit un­ter Be­weis stel­len kön­nen. Heu­te wird das Er­eig­nis end­lich ein­tre­ten, auf das Sie schon lan­ge war­ten. Sei­en Sie aber nicht zu eu­pho­risch. Die Ge­fahr be­steht, dass Sie ent­täuscht wer­den könn­ten. Fi­nan­zi­ell zeich­net sich bei Ih­nen ein Trend zum Po­si­ti­ven ab. Neue Er­werbs­mög­lich­kei­ten bie­ten sich, da­für wer­den Sie sich je­doch auch mäch­tig ins Zeug le­gen müs­sen. Ih­re Lei­den­schaft für ein be­stimm­tes The­ma lässt Sie heu­te al­les ver­ges­sen, sehr zum Ver­druss von je­man­dem, der Sie für sei­ne ei­ge­nen Zwe­cke in­stru­men­ta­li­sie­ren will. Sie soll­ten es sich nicht zu Ih­rer Auf­ga­be ma­chen, al­le Pro­ble­me lö­sen zu müs­sen. Wä­gen Sie auch ein­mal Si­tua­tio­nen ab, oh­ne zu ent­schei­den. Neh­men Sie ru­hig Hil­fe an.

Wie sagt man das auf Eng­lisch?

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.