Ei­ne Nach­fol­ge­rin nach sei­nem Bil­de

Jo­han­na Mikl-leit­ner soll Er­win Pröll nach­fol­gen. Von ihm hat sie ihr Hand­werk ge­lernt.

Kleine Zeitung Steiermark - - PRÖLL-RÜCKTRITT -

Och­sen­tour nennt man das in Par­tei­en, den lang­sa­men Auf­stieg von un­ter­ge­ord­ne­ten, un­an­ge­neh­men Auf­ga­ben bis in die lich­ten Hö­hen der Spit­zen­po­li­tik. Jo­han­na Mikl-leit­ner hat sie ab­sol­viert, un­ter den wohl­wol­len­den Bli­cken ih­res Lehr­meis­ters Er­win Pröll. Ihm soll sie nun fol­gen in das Amt des Lan­des­haupt­manns, so nicht noch Un­vor­her­ge­se­he­nes ge­schieht. Im Früh­jahr kom­men­den Jah­res wird sie schon zei­gen müs­sen, ob sie im­stan­de ist, auch für sich selbst ab­so­lu­te Mehr­hei­ten zu ge­win­nen. 50,3 Pro­zent konn­te Er­win Pröll 2013 er­rin­gen, ei­ne ho­he Hür­de.

Wie man das macht, hat die stu­dier­te Wirt­schafts­päd­ago­gin seit den frü­hen 90er-jah­ren vor­ge­zeigt. Sie or­ga­ni­sier­te die „Initia­ti­ve für Er­win Pröll“, ein er­staun­li­ches Ge­misch aus sonst un­ver­ein­ba­ren po­li­ti­schen Hal­tun­gen. Fünf Jah­re spä­ter war sie Ge­schäfts­füh­re­rin der Lan­des­par­tei, der nächs­te Här­te­test für die Mut­ter zwei­er Töch­ter, ab 2003 Lan­des­rä­tin für Eu­ro­pa- und Fa­mi­li­en­an­ge­le­gen­hei­ten so­wie für So­zia­les.

Dass sie auch ex­tre­mer Be­las­tung stand­hält, zeig­te sie ab 2011 im In­nen­mi­nis­te­ri­um. Hier zog sie in den ru­hi­gen An­fangs­jah­ren Se­bas­ti­an Kurz als Staats­se­kre­tär für In­te­gra­ti­on groß, hier ver­such­te sie in den Zei­ten der Flücht­lings­kri­se, ver­las­sen vom Rest der Re­gie­rung und ih­rer Par­tei, Tritt zu fas­sen. Doch trotz hek­ti­scher Ak­ti­vi­tät ver­fes­tig­te sich das Bild heil­lo­ser Über­for­de­rung.

Knapp vor der Bun­des­prä­si­den­ten­wahl hol­te Pröll sie wie­der in die Lan­des­po­li­tik, zur Ein­ge­wöh­nung und um ih­ren schärfs­ten Kon­kur­ren­ten aus St. Pöl­ten zu drän­gen: Wolf­gang So­bot­ka. Die­ser mach­te zu Wo­chen­be­ginn zäh­ne­knir­schend den Weg frei. Mit 53 steht Mikl-leit­ner am Ziel ih­rer po­li­ti­schen Kar­rie­re. Tho­mas Götz Mikl-leit­ner mit Lehr­meis­ter Er­win Pröll

APA

GEPA

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.