Ko­pen­ha­gen und Erd­äp­fel

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK | 17 - Von Tho­mas Rossa­cher tho­mas.rossa­cher@klei­ne­zei­tung.at

EUi­ne Land­tags­sit­zung ist durch­aus in­for­ma­tiv: So wird in der ÖVP die Ufer­nut­zung von Ko­pen­ha­gen ge­schätzt. Die KPÖ fin­det Ge­fal­len an Spa­zier­gän­gen ent­lang der Mur. Die SPÖ lobt ei­nen Fpö-po­li­ti­ker, da der „bis­her so we­nig ra­di­kal war, dass es erfrischend ist“. Nicht zu ver­ges­sen: Heu­er ha­ben sich neun Schü­ler in der Stei­er­mark für den bud­dhis­ti­schen und vier für den mor­mo­ni­schen Re­li­gi­ons­un­ter­richt an­ge­mel­det. Ach ja: Ab­ge­ord­ne­ten­me­nüs wa­ren am Di­ens­tag an­geb­lich ziem­lich kalt.

Was dar­an in­for­ma­tiv ist? Es zeigt, wie sehr per­sön­li­che Vor­lie­ben in der Mur­kraft­werk-de­bat­te mit­schwim­men. Es be­leuch­tet, dass Ro­te und Blaue durch­aus mit­ein­an­der kön­nen. Auch er­fährt man, wo­hin es führt, wenn die FPÖ bis in den Kin­der­gar­ten hin­ein Re­li­gi­ons­be­kennt­nis­se aus­he­ben las­sen will, um dar­aus ein­zig und al­lein po­li­ti­sche „Mu­ni­ti­on“zu ge­win­nen. nd beim Es­sen? Da ver­ste­hen sich sämt­li­che Par­tei­en: Bei kal­ten Kar­tof­feln hört sich der Spaß auf.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.