Schu­len be­rei­ten sich auf Amok und Ge­walt vor

Um in An­lass­fäl­len hand­lungs­fä­hig zu blei­ben, rüs­ten sich Kri­sen­teams an Schu­len für Pro­blem­si­tua­tio­nen.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK -

KRI­SEN­TEAMS AN STEI­RI­SCHEN SCHU­LEN

Der Selbst­mord ei­nes Schü­lers in ei­ner Schu­le in Bruck, ei­ne Grup­pen­ver­ge­wal­ti­gung an ei­ner Gra­zer Schu­le, der Tod ei­ner Volks­schul­leh­re­rin oder die Amok­fahrt in Graz. Kri­sen ma­chen auch vor Schu­len nicht halt und be­ein­flus­sen den Schul­all­tag: „Un­ser Ziel ist es, al­le Schu­len best­mög­lich da­hin ge­hend zu schu­len, um auf Kri­sen­fäl­le vor­be­rei­tet zu sein“, er­klär­te Lan­des­schul­rats­prä­si­den­tin Eli­sa­beth Meix­ner. Im Fal­le ei­nes be­las­ten­den Er­eig­nis­ses müs­sen in der Schu­le schnell und ef­fi­zi­ent Maß­nah­men ge­setzt wer­den kön­nen, die Kri­sen­teams klä­ren be­reits prä­ven­tiv die Rol­len­ver­tei­lung und spie­len un­ter­schied­li­che Kri­sen­si­tua­tio­nen wie et­wa ei­nen Amok­lauf ge­dank­lich durch. „Die Teams ha­ben die Auf­ga­be, hin­sicht­lich Prä­ven­ti­on und In­ter­ven­ti­on op­ti­ma­le Vor­aus­set­zun­gen zu schaf­fen“, er­klärt Schul­psy­cho­lo­ge Jo­sef Zoll­ne­ritsch. Aber was ist zu tun, wenn ein Schü­ler ei­ne Waf­fe mit­bringt? Hier ver­mit­telt das Prä­ven­ti­ons­team der Lan­des­po­li­zei­di­rek­ti­on, das die Teams ge­mein­sam mit Psy­cho­lo­gen des Lan­des­schul­ra­tes schult, po­li­zei­li­ches Wis­sen. „Es gibt Schu­len am Land, wo ein Jau­sen­mes­ser zum Speck­schnei­den to­le­riert wird, in der Stadt wird man da­mit aber ein po­ten­zi­el­ler Amok­läu­fer“, er­klärt Hans-pe­ter Schu­me vom Lan­des­kri­mi­nal­amt. Die Teams ler­nen, Si­tua­tio­nen zu be­wer­ten, oh­ne Hor­ror­sze­na­ri­en zu er­schaf­fen. Mit gut aus­ge­bil­de­ten Kri­sen­teams kön­ne die Wahr­schein­lich­keit ei­nes Amok­laufs re­du­ziert wer­den: „Es geht um das früh­zei­ti­ge Er­ken­nen von Alarm­si­gna­len und Ver­hal­tens­mus­tern. In­for­ma­tio­nen zu sam­meln, dar­über nach­zu­den­ken und das zu kon­zen­trie­ren“, er­klärt Prä­ven­ti­ons­be­am­ter Chris­ti­an Sal­mut­ter. Ka­trin Schwarz

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.