La­wi­nen nach Be­ben

Kleine Zeitung Steiermark - - INTERNATIONAL - Von Erd­be­ben

aus­ge­lös­te La­wi­nen sind welt­weit eher ei­ne Sel­ten­heit. Zwi­schen 1899 und 2015 wa­ren es ins­ge­samt 23. Den schlimms­ten Fall gab es nach ei­nem Be­ben in Pe­ru 1970. Ei­ne Mas­se aus Schnee und Fel­sen lös­te sich vom Mas­siv Ne­va­dos Huas­carán (6768 Me­ter) und for­der­te bis zu 20.000 To­te. In Ös­ter­reich sind laut Zamgs­eis­mo­lo­ge Hel­mut Haus­mann kei­ne der­ar­ti­gen Fäl­le be­kannt. Tra­gö­die tat­säch­lich for­der­te, war am Don­ners­tag­abend noch un­klar. Ei­ni­ge Lei­chen wa­ren be­reits ge­bor­gen wor­den – die Hoff­nung auf wei­te­re Über­le­ben­de war nur ge­ring. Den­noch wur­de die Su­che in der Nacht fort­ge­setzt.

Als „nicht ver­hin­der­bar“be­zeich­net der Schnee- und La­wi- Die Be­woh­ner der Re­gi­on müs­sen in­des wei­ter­zit­tern. Ein En­de der Schnee­fäl­le ist nicht in Sicht. Hun­der­te Men­schen in den Re­gio­nen Abruz­zen und La­ti­um sind nach wie vor iso­liert, rund 100.000 Haus­hal­te oh­ne Strom. Wann die Er­de in der Re­gi­on end­lich zur Ru­he kommt, kön­nen auch Geo­lo­gen nicht be­ant­wor­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.