Wenn die Idyl­le töd­lich ist

Kleine Zeitung Steiermark - - MEDIEN - Von Su­san­ne Ra­ko­witz su­san­ne.ra­ko­witz@klei­ne­zei­tung.at

Ei­ne gu­te Wo­che be­ginnt mit ei­ner Fol­ge „In­spec­tor Barna­by“.

MMan muss ja schon fast dank­bar sein, dass es in Zei­ten all­ge­mei­ner Auf­ge­regt­heit – bis­wei­len stol­pern wir von ei­ner Tweet-hys­te­rie in die nächs­te – den ei­nen oder an­de­ren Rück­zugs­ort gibt. Die bri­ti­sche Graf­schaft Mid­so­mer ist so ei­ne Idyl­le: grü­ne, saf­ti­ge Wie­sen, dann und wann ein Schaf. Doch die Idyl­le ist trü­ge­risch, denn im rea­len Le­ben hät­te Mid­so­mer – ge­mes­sen an der Ein­woh­ner­zahl – die wohl höchs­te Mor­d­ra­te der Welt. Über 300 To­te hat es hier seit März 1997 ge­ge­ben. Wie gut, dass ei­ner die kri­mi­nel­le Ener­gie in Schach hält: In­spec­tor Barna­by. it Witz und schwar­zem Hu­mor, sym­pa­thisch und un­auf­ge­regt lo­tet Barna­by die Un­tie­fen länd­li­cher Be­zie­hungs­ge­flech­te aus. Und im­mer wie­der zeigt sich: Das Bö­se ver­birgt sich be­vor­zugt hin­ter schö­nen, wei­ßen Gar­di­nen. Nur die Mord­in­stru­men­te fal­len bis­wei­len aus dem Rah­men: ein ge­dop­tes Pferd, ei­ne Bar, ein Dia­pro­jek­tor oder ein Pflug. Selbst die Queen ist ein ein­ge­fleisch­ter Fan der Se­rie, die beim ZDF ei­ne fi­xe Hei­mat ge­fun­den hat. Heu­te Abend um 22 Uhr gibt es de­zen­te Miss­tö­ne am Litt­le Cros­by Folk Fes­ti­val, denn des­sen Grün­der wird er­mor­det. Die Um­stän­de er­in­nern frap­pant an den Text ei­nes Lie­des. Es wird hof­fent­lich wohl nicht der Plat­ten­spie­ler ge­we­sen sein.

Hat im „Tat­ort“den Auf­trag, ei­nen Mord zu ver­hin­dern: Ade­le Neu­hau­ser HASSLER

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.