Ro­sa-ro­ter Old Boys Club

Wenn Gu­sen­bau­er und Strolz Pf­lö­cke ein­schla­gen.

Kleine Zeitung Steiermark - - MEINUNGEN 7 -

Man muss sich nicht zwangs­läu­fig un­ter ei­nen Kas­ta­ni­en­baum le­gen, um die Welt aus der Sicht des Mat­thi­as Strolz zu se­hen. Ent­spannt auf der Couch wäh­rend der Pres­se­stun­de geht es auch.

Denn da spricht Strolz ganz of­fen über sei­ne Plä­ne für die Ge­heim­diens­te und Irm­gard Griss – de­ren An­tre­ten als Ne­os-spit­zen­kan­di­da­tin das der­zeit wohl am schlech­tes­ten ge­hü­te­te Ge­heim­nis der Re­pu­blik ist.

Um da­von ab­zu­len­ken, er­zählt Strolz statt­des­sen Epi­so­den, ob de­rer dann wie­der­um egal ist, wer Spit­zen­kan­di­dat wird: Et­wa je­ne, wie er den Pflock Pen­si­ons­re­form ver­han­delt und ein­ge­schla­gen hat – und zwar mit Al­f­red Gu­sen­bau­er. Ge­nau, dem Ex-kanz­ler und Be­ra­ter des ak­tu­el­len Kanz­lers Chris­ti­an Kern, der gleich­zei­tig im Auf­sichts­rat von Hans Pe­ter Ha­sel­stei­ners Fir­men sitzt, der wie­der­um die Ne­os fi­nan­ziert. Klingt nach Old-boys-netz­werk, ist es auch. Was Strolz dann lei­der nicht er­zählt hat: Ist das der neue Po­li­tik-stil des­sent­we­gen er ei­ne ei­ge­ne Par­tei ge­grün­det hat? Tho­mas Cik

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.