Ver­band ent­warnt: Kein Krebs­ri­si­ko im Kun­st­ra­sen

Fuß­ball­ver­band über­prüf­te al­le stei­ri­schen Kun­st­ra­sen­plät­ze und be­ru­higt: Dort, wo es po­ten­zi­el­les Pro­blem­gra­nu­lat ge­be, be­le­gen Zer­ti­fi­ka­te, dass man weit un­ter al­len Grenz­wer­ten lie­ge.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK | 13 -

Sum­me gibt es in der Stei­er­mark von Arn­fels bis Zelt­weg 29 Kun­st­ra­sen­plät­ze. Zehn da­von ha­ben auch das nun ins Ge­re­de ge­kom­me­ne schwar­ze Gra­nu­lat. Es han­delt sich da­bei um ein Pro­dukt re­cy­cel­ter Au­to­rei­fen, in dem eben po­ten­zi­ell krebs­er­re­gen­de Stof­fe zu fin­den sind. Trotz­dem gibt der Ver­bands­prä­si­dent jetzt Ent­war­nung: „Al­le die­se Plät­ze ha­ben Zer­ti­fi- ka­te, die be­le­gen, dass sie si­cher sind. Die Pro­blem­stof­fe lie­gen weit un­ter al­len Grenz­wer­ten für ei­ne ge­sund­heit­li­che Ge­fähr­dung.“Selbst wenn die EU die Richt­wer­te noch wei­ter her­ab­sen­ken soll­te, sei­en die stei­ri­schen Plät­ze noch eu­ro­pa­kon­form und un­be­denk­lich.

Es ge­be in der Stei­er­mark dem­zu­fol­ge auch kei­nen Stopp für neue Kun­st­ra­sen­pro­jek­te. Die zwei ak­tu­ell ge­plan­ten, die Er­neue­rung des Ver­bands­plat­zes in der Gra­zer Herr­gott­wies­gas­se und ein Platz in Deutsch­lands­berg, kom­men aber oh­ne­hin gänz­lich oh­ne Gra­nu­lat aus, sagt Bar­tosch: „Da gibt es zwar Dis­kus­sio­nen, ob die­se Plät­ze nicht zu schnell sind, aber wir ha­ben uns nach ei­nem Lo­kal­au­gen­schein in Salz­burg für die­se Va­ri­an­te ent­schie­den. Rund 600.000 Eu­ro wird der neue Platz kos­ten, der dann wie­der für zehn bis 15 Jah­re hal­ten soll. Kri­tik am Kun­st­ra­sen an sich kann Bar­tosch üb­ri­gens nach­voll­zie­hen: „Ja sie sind für die Ge­len­ke der Spie­ler be­las­ten­der als ein Na­tur­ra­sen. Aber oh­ne Kun­st­ra­sen­plät­ze ist ein ge­ord­ne­tes Trai­ning für die Ver­ei­ne in den Über­gangs­sai­so­nen ein­fach un­denk­bar.“

Stei­ri­sche Kun­st­ra­sen­plät­ze sind si­cher, sagt der Ver­band: Pro­blem­stof­fe im Gra­nu­lat lie­gen weit un­ter den Grenz­wer­ten GERT EGGENBERGER

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.