Vom Fließ­band ge­fal­len?

Kleine Zeitung Steiermark - - BESSER LEBEN | 23 -

EIN­GE­SCHRIE­BEN AUF­GE­GE­BEN

Ein­ge­schrie­ben auf­ge­ge­ben hat un­ser Le­ser ei­nen Sil­ber­bar­ren im Wert von 650 Eu­ro und wähn­te sich da­mit auf der si­che­ren Sei­te. Wie’s der Teu­fel will, wur­de der Luft­pols­ter­brief aber bei der Post ver­lo­ren oder ist beim Sor­tie­ren viel­leicht „vom Fließ­band ge­fal­len“, wie dem Kun­den er­klärt wur­de. Wie­der auf­ge­ho­ben wur­de der Brief aber nicht. Der Scha­den­er­satz be­trug 81 Eu­ro. Was auf den ers­ten Blick für den Post­kun­den äu­ßerst un­er­freu­lich scheint, ist auf den zwei­ten aber lo­gisch. Laut Be­stim­mun­gen der Post wird für „Brie­fe mit Wert­an­ga­be“höchs­tens der an­ge­ge­be­ne Wert er­setzt; für ver­schwun­de­ne Brie­fe oh­ne die­se An­ga­be gibt’s 75 Eu­ro. Ei­ne Haf­tung für ent­gan­ge­nen Ge­winn oder Fol­ge­schä­den be­steht nicht. Sonst könn­te ja je­mand be­haup­ten, er hät­te ei­ne Mil­li­on in den ver­schwun­de­nen Brief ge­steckt! In den Be­din­gun­gen steht au­ßer­dem, dass der Ver­sand von Geld, Wert­pa­pie­ren, Edel­me­tal­len etc. nur als „Wert­brief “zu­läs­sig ist.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.