Die Kin­der des Ka­li­fats

Kleine Zeitung Steiermark - - THEMA DES TAGES -

Letzt­end­lich, sagt Ju­gend­for­scher Ikrath, ver­spre­chen die Pro­pa­gan­dis­ten, ge­sell­schaft­lich aus­ge­sto­ße­ne Ju­gend­li­che zu Hel­den zu ma­chen – was ih­nen „in der nor­ma­len Welt“ver­wehrt ist. Ein­ge­re­det wer­de ih­nen das dann „von cha­ris­ma­ti­schen Ty­pen in ein­fa­cher Spra­che“. Zwar blei­be es bei den meis­ten beim „Sprü­che­klop­fen“, man­che Ji­had-sym­pa­thi­san­ten sei­en aber – wie man an­hand der Zah­len se­he – durch­aus „zu mehr be­reit“.

Und die Ge­fahr, die von die­sen aus­geht, ist laut Stock­ham­mer „kei­nes­wegs zu un­ter­schät­zen, nur weil es sich um Ju­gend­li­che han­delt“. Zwar sei­en Äl­te­re sta­tis­tisch ge­se­hen ge­fähr­li­cher, ein An­schlag ei­nes Kin­des sei al­ler­dings „denk­bar“, er­klärt er. Bei­zu­kom­men ist der In­ter­net-pro­pa­gan­da nur schwer, schil­dert man in­des im In­nen­mi­nis­te­ri­um – denn, ob was ge­löscht wird, ob­liegt im­mer noch Un­ter­neh­men wie Goog­le. Und sind die „Wahn­vor­stel­lun­gen“erst ein­mal in den Köp­fen, er­klärt Stock­ham­mer, „ist es nicht ein­fach, die Leu­te zu de­ra­di­ka­li­sie­ren und ih­nen ei­ne Per­spek­ti­ve zu ge­ben“. Des­halb müs­se man wohl ei­nes tun: sich an blut­jun­ge Ji­ha­dis­ten ge­wöh­nen.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.