Raub­se­rie im Gries­vier­tel hält die Po­li­zei auf Tr­ab

Über­fall im De­zem­ber ge­klärt, ver­haf­te­te Af­gha­nen sind schon vor­be­straft. Be­trun­ke­ne Nacht­schwär­mer als Op­fer.

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIERMARK -

GRAZ

Zu­fäl­lig mar­schier­ten zwei Nacht­schwär­mer An­fang De­zem­ber an ei­nem Lo­kal in der Gries­gas­se vor­bei, vor dem ei­ne Grup­pe Af­gha­nen stand. Ein Remp­ler, ein paar schar­fe Wor­te – und plötz­lich lag der 32-Jäh­ri­ge aus Graz-um­ge­bung am Bo­den. Schlüs­sel und Han­dys wur­den ihm ge­raubt.

Ein­ein­halb Mo­na­te spä­ter wur­den nun drei Af­gha­nen als Tat­ver­däch­ti­ge aus­ge­forscht. Zwei da­von sit­zen in Haft, sie wa­ren schon zu­vor vor dem Rich­ter ge­stan­den: ein 27-Jäh­ri­ger we­gen Dro­gen­de­lik­ten, ein 21-Jäh­ri­ger we­gen Rau­bes so­gar schon zwei­mal. Die Af­gha­nen flo­gen da­nach aus dem Asyl­ver­fah­ren und leb­ten seit­dem als „Ge­dul­de­te“in Graz. Der drit­te Be­tei­lig­te (28) wur­de auf frei­em Fuß an­ge­zeigt.

Die Zahl der Raub­über­fäl­le im Um­feld des Gries­plat­zes und des Rös­sel­mühl­parks hat zu­letzt zu­ge­nom­men, be­stä­tigt man bei der Gra­zer Kri­mi­nal­po­li­zei. Meh­re­re De­lik­te pro Wo­che sei­en kei­ne Sel­ten­heit. Sel­ten kom­me es da­bei auch zu Waf­fen­ge­walt. „Meist tre­ten die Tä­ter in Grup­pen von drei bis fünf Leu­ten auf und um­krei­sen die Per­so­nen oder lo­cken sie in den Park. Die Op­fer sind oft Be­trun­ke­ne, die al­lei­ne un­ter­wegs sind“, weiß ein Er­mitt­ler. Bei ei­ner mitt­ler­wei­le ge­klär­ten Raub­se­rie ei­ner al­ge­ri­schen Tä­ter­grup­pe im Sep­tem­ber war auch Pfef­fer­spray im Spiel ge­we­sen. Als Tä­ter tre­ten da­bei Mi­gran­ten­grup­pen ver­schie­de­ner Na­tio­nen in Er­schei­nung. Wil­fried Rom­bold

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.