Die jun­ge Kö­ni­gin des Fa­do

Fil­ipa Car­do­so und das Car­los Lei­tao En­sem­ble ent­füh­ren Sie in die lan­des­ty­pi­sche Mu­sik Por­tu­gals.

Kleine Zeitung Steiermark - - WIRTSCHAFT -

Fa­do ist die Kunst, Stil­le mit Ge­sang aus­zu­drü­cken“, sagt Fil­ipa Car­do­so, je­ne jun­ge Sän­ge­rin, die nicht nur von den Me­di­en als „leuch­tends­ter Stern am Fa­do-him­mel“ge­fei­ert wird, son­dern auch von den äl­te­ren Stars ge­schätzt wird.

Ob sich der Fa­do aus den Ge­sän­gen der por­tu­gie­si­schen See­leu­te oder aus bra­si­lia­ni­schen Mu­sik­sti­len ent­wi­ckel­te, ist heu­te nicht mehr nach­voll­zieh­bar. Sei­nen Ur­sprung hat er je­den­falls in den Ar­men­vier­teln Lis­s­a­bons, wo er zu­nächst in den an­rü­chi­gen Kn­ei­pen der Stadt­tei­le Moura­ria und Al­fa­ma auf­tauch­te. Die wohl wich­tigs­te Zu­tat für den Fa­do ist ei­ne ge­hö­ri­ge Por­ti­on „Sau­da­de“, was meist mit „Me­lan­cho­lie“oder „Weh­mut“über­setzt wird – und na­tür­lich die Gi­tar­re. Mit Car­los Lei­tao hat Fil­ipa Car­do­so den Meis­ter der „Gui­tar­ra Por­tu­ge­sa“hin­ter sich ste­hen. Man darf sich al­so auf ei­nen hoch­ka­rä­ti­gen Kon­zert­abend freu­en. Nacht des Fa­do: Mitt­woch, 1. Fe­bru­ar, 20 Uhr. Or­phe­um Graz. Kar­ten: Klei­ne Zei­tung-ti­cket, Tel. (0316) 871 871 11

„Nacht des Fa­do“: Die um­ju­bel­te Sän­ge­rin Fil­ipa Car­do­so kommt am 1. Fe­bru­ar mit Band ins Or­phe­um KK

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.