Zo­cken bis auf die So­cken

Kleine Zeitung Steiermark - - TRIBÜNE -

Un­ge­hemm­tes Spe­ku­lie­ren wird im Wirt­schafts­le­ben wie­der sa­lon­fä­hig. Zu­min­dest im ame­ri­ka­ni­schen. Mit der Schlag­zei­le „Trumps Fi­nanz­mi­nis­ter will Ban­ken das Zo­cken er­leich­tern“fass­te die APA ges­tern ei­ne Aus­sa­ge des de­si­gnier­ten Us-fi­nanz­mi­nis­ters Ste­ven Mnu­ch­in zu­sam­men, der Oba­mas Re­gu­lie­rungs­maß­nah­men nach der Fi­nanz­kri­se wie­der zu­rück­fah­ren möch­te. Das freut uns na­tür­lich.

Schließ­lich heißt Zo­cken (vom jid­di­schen „Zscho­cken“) nichts wei­ter als Spie­len, was ne­ben Ge­win­nen und Ver­lus­ten auf Kos­ten der All­ge­mein­heit in­ter­es­san­te neue Py­ra­mi­den­spie­le in Aus­sicht stellt, zum Bei­spiel „Hy­po First“, „Sharks First“oder „Ego First“. Mit ih­nen könn­ten der ehe­ma­li­ge Gold­man-sachs-ma­na­ger und sein Prä­si­dent bald „al­ter­na­ti­ve Fak­ten“schaf­fen, da­mit die Welt­wirt­schaft „gre­at again“wird. Ziel des Spiels: Wer den ka­pi­tals­ten Bock schießt, ge­winnt den Jack­pot. Da­nach heißt es wohl lei­der: „Crash again“. Er­win Hir­ten­fel­der

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.