Je­der ist ein Sonn­tags­kind

Ge­ry Seidl bot Ein­bli­cke in sein neu­es Pro­gramm.

Kleine Zeitung Steiermark - - KULTUR -

KA­BA­RETT

Ge­ry Seidl maßt sich nicht an, die Welt ret­ten zu wol­len. „Ich seh­ne mich da­nach, ein­fach nur Mensch zu wer­den“, be­kennt der be­kann­te Ka­ba­ret­tist und Schau­spie­ler im flot­ten, neu­en Wurf „Sonn­tags­kin­der“. Als blen­den­der Schwa­dro­neur führt er naht­los vom ge­lieb­ten Wald­vier­tel über Zel­ter­in­ne­run­gen auf die In­sel „Tsat­zi­ki“. Via Bil­lig­flug­li­nie und schwar­zen, „wohl hin­term Trieb­werk her­ge­zo­ge­nen Kof­fern“. Mit da­bei sind Freund Kurtl, Le­benspi­lo­tin Andrea und Toch­ter Pup­pi, die sei­nen Spruch, „mei­ne Lie­be zum Haus­tier en­det bei der Haus­tür“, we­nig schätzt.

Selbst wenn der an ei­nem Mut­ter­tags­sonn­tag ge­bo­re­ne Exis­tenz­be­trach­ter manch­mal ge­witzt laut wird und sich über Me­dien­be­schal­lung, Stress­ge­sell­schaft und Wut­bür­ger aus­lässt, siegt im­mer op­ti­mis­ti­sches Lä­cheln. Im Grun­de sei­en ja al­le Sonn­tags­kin­der, er­mun­tert er bei der fa­mo­sen Vor­pre­mie­re im Gra­zer Ca­si­n­e­um. Seidls erst­ma­li­ger Auf­tritt im Or­phe­um Graz am 11. Mai gibt spe­zi­el­len An­lass zum Fei­ern: Es ist sein Ge­burts­tag! Eli­sa Spitz „Sonn­tags­kin­der“. Ge­ry Seidl. Pre­mie­re: 26. 1. im Wie­ner Stadt­saal; 11. Mai Or­phe­um Graz; 12.5. fo­r­um­klos­ter Gleis­dorf.

Op­ti­mis­ti­sches Lä­cheln in düs­te­ren Zei­ten: Ge­ry Seidl

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.