WORT

Kleine Zeitung Steiermark - - DONNERSTAG, 26. JÄNNER 2017 -

An­ge­lo­bung, die

Ich ge­lo­be, dass ich die Ver­fas­sung und al­le Ge­set­ze der Re­pu­blik ge­treu­lich be­ob­ach­ten und mei­ne Pflicht nach bes­tem Wis­sen und Ge­wis­sen er­fül­len wer­de.“Erst wenn Alex­an­der Van der Bel­len die­se in Ar­ti­kel 62 der Bun­des­ver­fas­sung ver­an­ker­ten Wor­te heu­te kurz nach zehn Uhr ge­spro­chen hat, darf er sich of­fi­zi­ell Bun­des­prä­si­dent nen­nen. Denn vor der An­ge­lo­bung hat der de­si­gnier­te Bun­des­prä­si­dent le­dig­lich das Recht auf das Amt, mit dem Ab­le­gen des Ge­löb­nis­ses er­wirbt er auch die da­mit ver­bun­de­nen Rech­te und Pflich­ten. Seit ei­ner Ver­fas­sungs­no­vel­le im Jahr 1929 ist es auch ge­stat­tet, der Ge­löb­nis­for­mel ei­nen re­li­giö­sen Zu­satz an­zu­hän­gen. Erst­mals ge­tan hat dies Ru­dolf Kirch­schlä­ger in Form ei­nes „So wahr mir Gott hel­fe“im Jahr 1974. Kurt Wald­heim (1986) und Tho­mas Kle­stil (1992) folg­ten sei­nem Bei­spiel. Van der Bel­len wird dar­auf heu­te al­ler­dings ver­zich­ten, kün­dig­te er an.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.