Der Weg für Neu­wahl in Ita­li­en ist frei

Kleine Zeitung Steiermark - - INTERNATIONAL -

ROM

Das ita­lie­ni­sche Ver­fas­sungs­ge­richt hat die Wahl­rechts­re­form des frü­he­ren Mi­nis­ter­prä­si­den­ten Mat­teo Ren­zi in Tei­len ge­kippt. Die Höchst­rich­ter in Rom stell­ten fest, dass ei­ni­ge Aspek­te des seit Ju­li in Ita­li­en gel­ten­den Wahl­ge­set­zes, dar­un­ter die von die­sem vor­ge­se­he­ne Wahl in zwei Durch­gän­gen, ver­fas­sungs­wid­rig sind. Grund­sätz­lich sei das Wahl­ge­setz „Ita­li­cum“al­ler­dings so­fort an­wend­bar, und auch die Mehr­heits­prä­mie für Par­tei­en, wel­che die 40-Pro­zent­mar­ke er­rei­chen, sei rechts­kon­form. Da­mit ist der Weg für Par­la­ments­wah­len noch im heu­ri­gen Jahr frei.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.