Al­les pas­siert nur im Kopf

Kleine Zeitung Steiermark - - MEDIEN -

auch wis­sen, was ei­nen er­war­tet. Dann darf man sich auch nicht be­schwe­ren“, sagt er.

Al­ler­dings räumt er ein, dass es die Teil­neh­mer der deut­schen Va­ri­an­te schwe­rer ha­ben als die der bri­ti­schen Show: „Die Prü­fun­gen der deut­schen Kan­di­da­ten sind im­mer et­was här­ter als die der eng­li­schen, vor al­lem die Es­sens- und Trink­prü­fun­gen.“Er sel­ber hat je­de der frag­wür­di­gen De­li­ka­tes­sen, die den Cam­pern vor­ge­setzt wer­den, selbst ge­kos­tet. „Es spielt sich vor al­lem im Kopf ab. Beim Anus et­wa denkt je­der gleich an das Schlech­tes­te dar­an. Aber man isst da ein­fach nur ein Stück Fleisch. Es ist kein Un­ter­schied, ob man das oder ein Bra­thuhn isst.“

Wirk­lich ek­lig sei­en nur die Fi­schau­gen, und der größ­te Geg­ner der Kan­di­da­ten im Camp sei oh­ne­hin nicht ir­gend­wel­ches Ekel-ge­tier, son­dern der La­ger­kol­ler: Wer je­den Tag die glei­chen Leu­te und die glei­che Um­ge­bung um sich ha­be, füh­le sich bald wie im Knast.

RTL: Dr. Bob er­klärt den Kan­di­da­ten je­de Dschun­gel­prü­fung im aus­tra­li­schen Camp RTL (2), ATV (2)

Schutz­bril­le von Dr. Bob für die Ber­li­ne­rin Ka­der Loth, die durch das Rea­li­ty­for­mat „Big Bro­ther“be­kannt wur­de

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.