Die­se Leh­re führt ins Wel­tall

Ab so­fort be­wer­ben! Die Klei­ne Zei­tung ver­mit­telt mehr als 1000 Lehr­stel­len in der stei­ri­schen In­dus­trie. Der stei­ri­sche Fa­mi­li­en­be­trieb Ha­ge fer­tigt qua­li­ta­tiv hoch­wer­tigs­te Son­der­ma­schi­nen – auch für die ESA. Lehr­lin­ge sind zen­tra­ler Teil der „Welt­raumm

Kleine Zeitung Steiermark - - SERIE - Von Sarah Ruck­ho­fer

Für den stei­ri­schen Fa­mi­li­en­be­trieb Ha­ge geht es ra­sant berg­auf – der Kurs zeigt Rich­tung Wel­tall. Erst im April 2016 si­cher­te sich der Son­der­ma­schi­nen­bau­er aus Ob­dach ei­nen Mil­lio­nen­auf­trag. Pro­du­ziert wird ei­ne über 50 Me­ter lan­ge High­tech-an­la­ge, die ab En­de des Jah­res beim Augs­bur­ger Luft­fahrt- und Raum­fahrt­spe­zia­lis­ten „MT Ae­ro­s­pace“zum Bau der Aria­ne-6-ra­ke­te zum Ein­satz kommt. Im Jahr 2020 soll die Ra­ke­te der Eu­ro­päi­schen Welt­raum­or­ga­ni­sa­ti­on ESA das ers­te Mal ab­he­ben.

Nicht nur die ESA, auch die rus­si­sche Raum­fahrt­in­dus­trie ist längst auf den klei­nen Be­trieb im stei­ri­schen Zir­ben­land auf­merk­sam ge­wor­den, Fol­ge­auf­trä­ge sind so gut wie fi­xiert. Mög­lich macht den Er­folg ne­ben in­no­va­ti­ver Tech­no­lo­gie vor al­lem das ho­he Qua­li­täts­be­wusst­sein des ge­sam­ten Teams. Und das be­ginnt be­reits in der Leh­re: „Un­se­ren Lehr­lin­gen über­tra­gen wir schon früh Auf­ga­ben, die sie selbst­stän­dig lö­sen müs­sen. Sie sind ein gleich­wer­ti­ger Teil des Teams und ar­bei­ten von An­fang an bei Pro­jek­ten mit. Auf ih­re Ar­beit müs­sen wir uns ver­las­sen kön­nen“, er­klä­ren die Lehr­lings­aus­bild­dre­as Jo­hann Kern, Chris­toph Kreu­zer, Andre­as Kol­land, Jo­sef Staub­mann ner Jo­hann Staub­mann. Kern Schluss der Se­rie und Jo­sef 16 Lehr­lin­ge wer­den ak­tu­ell im Un­ter­neh­men aus­ge­bil­det, über 100 wa­ren es in den letz­ten 30 Jah­ren. Wer zu Ha­ge kommt, der bleibt im Re­gel­fall: „Von über 100 Mit­ar­bei­tern hat ein gro­ßer Teil auch hier die Leh­re ab­sol­viert.“Ganz frisch da­bei ist Mecha­tro­nik-lehr­ling An- Kol­land aus Gaal. Im ers­ten Lehr­jahr wird er an die Ar­beit mit den Ma­schi­nen her­an­ge­führt, lernt frä­sen und boh­ren. Dass sein Ar­beit­ge­ber Ma­schi­nen für die Welt­raum­in­dus­trie fer­tigt, fin­det der 19-Jäh­ri­ge „schon ziem­lich cool“.

„Un­vor­stell­bar ist das ei­gent­lich“, fügt sein Kol­le­ge Chris­toph Kreu­zer hin­zu. Der 18-jäh­ri­ge Ob­da­cher ist im drit­ten

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.