Von Hun­den und Men­schen

Kleine Zeitung Steiermark - - TRIBÜNE -

Nicht, dass die Welt just auf die­se Stu­die ge­war­tet hat, aber jetzt ist sie halt ein­mal da: Wie­ner Ver­hal­tens­for­scher ha­ben her­aus­ge­fun­den, dass die An­we­sen­heit von Art­ge­nos­sen die Spen­dier­lau­ne von Hun­den stei­gert.

Das po­si­ti­ve So­zi­al­ver­hal­ten geht so weit, dass der Has­so dem Rex so­gar ein Be­loh­nungs­le­cker­li ab­gibt, ob­wohl der gar nichts da­für ge­leis­tet hat (was als um­ge­kehr­ter Meisch­ber­ger-ef­fekt in die Ver­suchs­rei­he ein­ge­hen soll­te).

Bei den Test­ab­läu­fen zeig­te sich au- ßer­dem, dass die Vier­bei­ner ganz nach Men­schen­art ei­nem Freund ge­gen­über spen­da­bler sind als ei­nem Frem­den.

Aus­ge­nom­men: die Hun­de­steu­er. Die wird wei­ter der Freund am an­de­ren En­de der Lei­ne zah­len müs­sen. Die Be­stä­ti­gung da­für kam ges­tern aus dem deut­schen Ros­tock. Dort gab ein Mann sei­nen Hund jah­re­lang als Schaf aus, um Steu­ern zu spa­ren. Er (der Mann, nicht der Hund!) muss­te jetzt zur Amt­s­tier­ärz­tin. Zwecks Nach­hil­fe in Ar­ten­kun­de ... Uschi Loig­ge

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.