Kei­ner will es ge­se­hen ha­ben

Kleine Zeitung Steiermark - - MEDIEN - Von Chris­toph St­ei­ner chris­toph.st­ei­ner@klei­ne­zei­tung.at

Über das fei­ge Pu­bli­kum.

SAo­zia­le Er­wünscht­heit ist ein Be­griff aus der So­zio­lo­gie. Er steht für Schwin­de­lei­en bei Be­fra­gun­gen. So fin­den Sie für ge­wöhn­lich kaum je­man­den, der sich den „Vil­la­cher Fa­sching“an­sieht. Den­noch hat die Sen­dung im­mer über ei­ne Mil­li­on Zu­schau­er. Man gibt eben nicht ger­ne zu, dass man seich­ten Hu­mor schätzt, und be­haup­tet viel­mehr, Nach­rich­ten und Do­ku­men­ta­tio­nen sei­en im Tv-pro­gramm „be­son­ders wich­tig“(70 Pro­zent). Cas­ting-sen­dun­gen (13 Pro­zent) und Shows (20 Pro­zent) lie­gen am En­de der Prio­ri­tä­ten­ska­la. Das er­gab ei­ne Um­fra­ge für „TV Me­dia“un­ter 500 Ös­ter­rei­chern.

Na­tür­lich wur­de auch kein Sen­der bes­ser be­no­tet als Ser­vus TV. Nur ein­schal­ten will ihn des­halb in­ter­es­san­ter­wei­se nach wie vor kaum je­mand: Im De­zem­ber kam der Salz­bur­ger Pri­vat­sen­der auf zwei Pro­zent Markt­an­teil. ORF 2, nicht ein­mal halb so gut be­wer­tet wie Ser­vus TV, hielt 20 Pro­zent. ber wer gibt schon zu, dass die „Kar­lich Show“zu sei­nem Pflicht­pro­gramm zählt? Ei­ne Vier­tel­mil­li­on sa­hen das Ge­quat­sche ges­tern in ORF 2. Und so we­nig re­le­vant Shows für das Pu­bli­kum sein mö­gen: Heu­te Abend wird kei­ne Sen­dung ei­ne bes­se­re Quo­te ha­ben als das „Mu­si Open Air“, ge­folgt von DSDS und dem Dschun­gel­camp. Und nie­mand muss sich da­für ge­nie­ren. Es ist doch bit­te nur Fern­se­hen!

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.