1. 2. 3.

Kleine Zeitung Steiermark - - SPORT -

Mar­cel Hir­scher (AUT) 2:39,95 Mi­nu­ten Matts Ols­son (SWE) +1,50 Se­kun­den Ste­fan Luitz (GER) +1,95 Se­kun­den 4. Al­exis Pin­tur­ault (FRA) 5. Ma­thieu Fai­v­re (FRA) 6. Fe­lix Neu­reu­ther (GER) 7. Hen­rik Kristof­fer­sen (NOR) 8. Jus­tin Mu­ri­sier (SUI) 9. Flo­ri­an Eis­ath (ITA) 10. Lu­ca de Ali­pran­di­ni (ITA) +2,05 +2,41 +2,45 +2,57 +2,59 +2,64 +2,85 Nicht im 2. Lauf u. a.: 39. Mat­thi­as Mayer (AUT) Aus­ge­schie­den u. a.: Ro­land Leit­in­ger, Phil­ipp Schörg­ho­fer, Ma­nu­el Fel­ler, Da­ni­el Mei­er, Chris­ti­an Hirsch­bühl, Mar­cel Ma­this (al­le AUT) 1. Lauf: 1. Pin­tur­ault 1:19,76; 2. Hir­scher +0,09; 3. Ols­son +0,45; 4. Neu­reu­ther +0,50; 5. Luitz +0,96; 6. Fai­v­re +1,01. 2. Lauf: 1. Hir­scher 1:20,10; 2. Meil­lard (SUI) +0,36; 3. de Ali­pran­di­ni +0,38; ... 6. Luitz +1,08; 8. Ols­son +1,14; 26. Pin­tur­ault +2,14 Rtl-welt­cup: 1. Hir­scher 533; 2. Pin­tur­ault 439; 3. Fai­v­re 360; 4. Kristof­fer­sen 268; 5. Neu­reu­ther 245; 6. Luitz 186 ... 9. Schörg­ho­fer 169; 19. Fel­ler 95; 28. Leit­in­ger 55; 30. Nö­sig 44. Ge­samt­welt­cup: 1. Hir­scher 1260; 2. Kristof­fer­sen 828; 3. Pin­tur­ault 763; 4. Jans­rud (NOR) 675; 5. Neu­reu­ther 525; 6. Mölgg (ITA) 462; 7. Kil­de (NOR) 426; 8. Pa­ris (ITA) 415; 9. Fill (ITA) 382; 10. Fai­v­re 360 ... 12. Rei­chelt (AUT) 323; 13. Mayer (AUT) 293; 15. Franz (AUT) 283; 27. Fel­ler 216. Her­ren-mann­schaft: 1. Ös­ter­reich 3654; 2. Frank­reich 2890; 3. Nor­we­gen 2731; 4. Ita­li­en 2341; 5. Schweiz 1980.

Es ist zwei Jah­re her, da sorg­te Mar­cel Hir­scher in Gar­misch schon ein­mal in ei­nem Rie­sen­tor­lauf für un­gläu­bi­ges Kopf­schüt­teln. 3,28 Se­kun­den hat­te er dem Rest der Welt ab­ge­nom­men. Zwei Jah­re spä­ter hat­te er vor dem Ren­nen ein ähn­li­ches Er­geb­nis aus­ge­schlos­sen. Und auch, wenn er da­mit recht be­hal­ten soll­te – am En­de des Ren­nens schüt­tel­te die Ski­welt schon wie­der un­gläu­big mit dem Kopf. Denn nach Lauf eins auf Rang zwei ge­le­gen, knall­te der Salz­bur­ger bei bru­tal schwie­ri­gen Ver­hält­nis­sen den nächs­ten Fa­bel­lauf ins Eis. 1,5 Se­kun­den nahm er dem zweit­plat­zier­ten Matts Ols­son, der erst­mals aufs Po­dest fuhr, letzt­lich ab und schrieb mit die­sem Er­folg wie­der ein­mal ein Ka­pi­tel Ski­ge­schich­te.

20. Sieg des 27-Jäh­ri­gen in ei­nem Welt­cup-rie­sen­tor­lauf, der 43. Er­folg im Welt­cup, mit dem er an An­ja Pär­son vor­bei­ge­zo­gen ist, drei Sie­ge feh­len auf Re­na­te Götschl und Marc Gi­rar­del­li. Und zugleich war die­ser Sieg die Num­mer 100 für Ös­ter­reich in die­ser Dis­zi­plin. Ein dop­pel­tes Ju­bi­lä­um al­so. Und vor al­lem ge­lang es Hir­scher, die Se­rie an zwei­ten Plät­zen ein wei­te­res Mal zu durch­bre­chen. „Aber man kann nicht sa­gen, dass ich jetzt den Ton an­ge­ben wür­de. Al­exis Pin­tur­ault hat heu­te ei­nen schwe­ren Feh­ler ge­macht. Was man sa­gen kann, ist, dass der Weg stimmt, ich ha­be si­cher­lich ei­nen Schritt ma­chen kön­nen.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.