Kain ge­gen Abel

Re­gis­seur Matt Ree­ves setzt mit sei­nem apo­ka­lyp­ti­schen Fi­na­le ei­nen düs­te­ren Schluss­punkt hin­ter die ani­ma­li­sche Block­bus­ter-tri­lo­gie.

Kleine Zeitung Steiermark - - KULTUR -

Als 1967 „Pla­net der Af­fen“mit Charl­ton Hes­ton erst­mals über die Lein­wand flim­mer­te, stand die Sci­fiwelt kopf: Hier in­tel­li­gen­te Pri­ma­ten, die in ei­nem fa­schis­to­iden Ge­sell­schafts­sys­tem Men­schen wie Haus­tie­re hal­ten. Dort pri­mi­ti­ve Hu­ma­no­ide, die ih­re einst hoch ent­wi­ckel­te Zi­vi­li­sa­ti­on selbst aus­ge­löscht ha­ben und nun ein Skla­ven­da­sein füh­ren.

In „Sur­vi­val“, dem drit­ten Teil des „Pla­net der Af­fen“-pre­quels, be­geg­nen sich Men­schen und Pri­ma­ten auf Au­gen­hö­he. Re­gis­seur Matt Ree­ves zeich­net das Bild ei­ner krie­ge­ri­schen Ko­exis­tenz, in der bei­de Sei­ten um die Vor­herr­schaft ei­ner in Flam­men ste­hen­den Welt kämp­fen. In die­ser Si­tua­ti­on be­schließt Ca­e­sar (An­dy Ser­kis), der An­füh­rer der Af­fen, für sein Volk ei­ne neue si­che­re Hei­mat zu fin­den. Sein An­satz von Frie­den und Aus­gleich währt aber nur kurz. Als sei­ne Fa­mi­lie von ei­nem na­men­lo­sen Co­lo­nel (Woo­dy Har­rel­son) ab­ge­schlach­tet wird, hat Ca­e­sar nur noch ei­nen Ge­dan­ken: Ra­che.

Was sich nach ei­ner klas­si­schen Re­ven­ge-ge­schich­te an­hört, ent­puppt sich als main­stream­taug­li­che Pa­ra­bel über die Na­tur des Men­schen und sei­nen Um­gang mit der Schöp­fung. Sein dys­to­pi­scher An­ti-kriegs­film ist ei­ne gi­gan­ti­sche Pop­corn­ki­no-ma­schi­ne­rie. Spe­zi­al­ef­fek­te sor­gen da­für, dass die Schau­wer­te nicht zu kurz kom­men – „af­fen­schar­fe“Cgi-pri­ma­ten in­klu­si­ve. Im Un­ter­schied zu sei­nem Vor­gän­ger­film „Pla­net der Af­fen: Re­vo­lu­ti­on“setzt Ree­ves ei­ne apo­ka­lyp­ti­sche Ne­ga­tiv­spi­ra­le in Gang, an de­ren En­de ein Plot-twist für die Kern­bot­schaft des Tri­lo­gie-fi­na­les steht: Nichts ist ge­walt(tät)iger als die Kraft der (mensch­li­chen) Na­tur.

Fil­me Wo­che

der

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.