Glas­kla­res Was­ser

Kleine Zeitung Steiermark - - TRIBÜNE -

Der Leo­pold­stei­ner­see in der Nä­he von Ei­sen­erz ist mein klei­nes Pa­ra­dies, auch wenn es in­zwi­schen kein Ge­heim­tipp mehr ist. Das war in mei­ner Kind­heit noch an­ders: Ich kann mich noch gut dar­an er­in­nern, als wir mit dem Boot re­gel­mä­ßig von ei­nem Ufer zum an­de­ren ge­fah­ren sind und das schö­ne Berg­pan­ora­ma ge­nos­sen ha­ben. Das war wirk­lich wun­der­schön – auch die Pick­nicks, die wir ge­macht ha­ben. Dar­an wer­de ich wahr­schein­lich ewig den­ken. Ich hat­te das Glück, dass mein Va­ter dort Mit­päch­ter war. Das glas­kla­re Was­ser ist un­glaub­lich und ich bin auch heu­te noch oft dort, aber nicht im Som­mer, denn dann ist der See lei­der schon sehr über­lau­fen. Im Früh­ling oder im Herbst und selbst im Win­ter sind Spa­zier­gän­ge aber nach wie vor pa­ra­die­sisch – und das Was­ser ist so­wie­so im­mer kalt. Mein zwei­ter Ort der Ru­he ist die grie­chi­sche In­sel Ski­athos. Die In­sel ist so klein und über­schau­bar mit ih­ren 16 Ki­lo­me­tern von ei­nem En­de zum an­de­ren, so­dass man sie mit dem Fahr­rad durch­que­ren kann. Es gibt dort kei­nen Mas­sen­tou­ris­mus, da­für aber Strän­de wie in der Ka­ri­bik. Ich be­zeich­ne es ger­ne als die Ka­ri­bik Eu­ro­pas. Des­we­gen flie­ge ich auch schon zum drit­ten Mal heu­er dort­hin, aber lei­der erst im Sep­tem­ber.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.