Cha­os im Land wirkt sich auf Hilfs­ein­satz der Ita­lie­ner aus. Aber auch Rom ver­schärft den Ton ge­gen­über NGOS.

Kleine Zeitung Steiermark - - INTERNATIONAL -

Der ein­fluss­rei­che li­by­sche Ge­ne­ral Cha­li­fa Haftar hat ge­droht, ita­lie­ni­sche Schif­fe vor der Küs­te des Bür­ger­kriegs­lan­des zu stop­pen. Das Par­la­ment in Rom hat­te am Tag zu­vor ei­nen Mi­li­tär­ein­satz be­schlos­sen, der die li­by­sche Küs­ten­wa­che im Kampf ge­gen Men­schen­schmug­gel un­ter­stüt­zen soll, wenn nö­tig auch in der Zwölf-mei­len-zo­ne. Haf­ter ließ aber of­fen, mit wel­chen Mit­teln sei­ne Trup­pen Schif­fe stop­pen wol­len und ob sie Ge­walt an­wen­den wür­den. Zu­dem ist un­klar, ob und wie Haftar sei­ne Dro­hung wahr ma­chen könn­te, da er nur im Os­ten des Lan­des mi­li­tä­ri­sche Macht be­sitzt. Nicht aber im Wes­ten, von des­sen Strän­den die meis­ten Boo­te mit Flücht­lin­gen Rich­tung Ita­li­en ab­le­gen.

Haftar hat nach ei­ge­nen An­ga­ben Ma­ri­ne­stütz­punk­te an­ge­wie­sen, sich „al­len Schif­fen ent­ge­gen­zu­stel­len“, die auf das

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.