Kos­mos mit Kunst und Kat­ze

Über den Dä­chern von Wi­en ließ das Künst­ler­duo PRINZPOD über Jah­re hin­weg ei­ne Wun­der­welt wach­sen.

Kleine Zeitung Steiermark - - 48 WOHNEN -

Am An­fang stand der Wunsch nach ei­nem Ate­lier. Die Su­che nach mehr Platz für die Rea­li­sie­rung von Ide­en, we­gen der die da­ma­li­ge Woh­nung von Bri­git­te Prinz­gau und Wolf­gang Pod­gor­schek ali­as Prinz­gau­pod­gor­schek, kurz PRINZPOD, aus al­len Näh­ten zu plat­zen droh­te. „Das war nicht leicht“, re­sü­miert das höchst pro­duk­ti­ve Duo.

Was ih­nen un­ter­kam, war, nun, nicht das Gel­be vom Ei. Und wenn, un­leist­bar. War­um sich das Krea­tiv­duo vor mehr als drei­ßig Jah­ren für ei­ne Wasch­kü­che im obers­ten Stock­werk ei­nes Grün­der­zeit­hau­ses in der Wie­ner Ta­bor­stra­ße ent­schied, ist nicht ganz zu klä­ren. Die Rä­um­lich­kei­ten wi­der­spra­chen näm­lich der Vor­stel­lung „Ate­lier“in je­der Hin­sicht.

Ate­lier wur­de die Wasch­kü­che im Lauf der Zeit nicht. Viel­mehr ein Raum­ge­fü­ge, das an Pi­ra­ne­sis Kup­fer­sti­che „Car­ce­ri“(oh­ne de­ren düs­te­re Au­ra) er­in­nert. Auch As­so­zia­tio­nen zu M. C. Eschers un­mög­li­chen Kon­struk­tio­nen wer­den ge­weckt. Von der Ur­nass­zel­le aus­ge­hend ha­ben die Künst­le­rin (und ge­lern­te Re­stau­ra­to­rin) und der Künst­ler (und ge­lern­te Ar­chi­tekt) Schritt für Schritt den Dach­raum er­obert. Und das Dach da­zu. Der Weg dort­hin führt durch ei­ne wah­re Wun­der­welt. Durch ei­nen Kos­mos, in dem prak­tisch je­des Ob­jekt ein Kunst­werk ist. Und zu je­dem Kunst­werk gibt es na­tür­lich ei­ne Ge­schich­te.

Apro­pos Nass­zel­le. Durch ei­ne Art Schieß­schar­te öff­net sich dem Ba­de­wan­nen­be­nut­zer der Blick auf das Rie­sen­rad. PRINZPOD lie­ben sol­che De­tails und sie schät­zen die in­tel­li­gen­te Po­in­te, auch im Wohn­be­reich, nicht nur in ih­rer Kunst. Von De­tail­lie­be und Witz ge­präg­te Mö­bel mar­kie­ren die un­ter­schied­li­chen Woh­ne­be­nen, bei de­nen nicht im­mer gleich klar ist, wie sie in­ein­an­der­grei­fen. Ein aus­ge­stopf­ter Schwan er­in­nert an ei­ne Ar­beit auf dem Haupt­platz des ober­stei­ri­schen St. Gal­len. An­de­re Re­lik­te ha­ben mit an­de­ren Wer­ken zu tun, et­wa je­ner spek­ta­ku­lä­ren „Ent­de­ckung der Kor­ri­do­re“, ei­nem Stück aus­ge­wach­se­ner Au­to­bahn mit­ten im Nie­mands­land bei Mi­stel­bach. Vor­bei führt der

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.