Es fehl­te nur das Hap­py End

In Wi­en fie­ber­ten Tau­sen­de Fans, Bun­des­prä­si­dent in­klu­si­ve, mit den Frau­en mit. Auch in Gnas wur­de or­dent­lich ge­zit­tert.

Kleine Zeitung Steiermark - - SPORT -

AM SCHAU­PLATZ.

Kein El­fer woll­te hin­ein. Und wie­der hat nie­mand ge­schimpft, ein­ge­denk des Mär­chens, das die Frau­en ge­schrie­ben ha­ben. Sie wa­ren Ge­burts­hel­fe­rin­nen ei­ner Sport­art, die durch de­ren Leis­tun­gen in den Köp­fen der Ös­ter­rei­che­rin­nen und Ös­ter­rei­cher an­ge­kom­men ist.

Um 20.55 Uhr war Schluss mit trau­rig. Ein paar Be­su­cher blie­ben nach Spiel­schluss sit­zen. Sme­ta­na statt Pun­ti­gam. Ob wohl der Kom­po­nist aus elf Me­tern ge­trof­fen hät­te?

Sze­nen­wech­sel. Im süd­ost­stei­ri­schen Gnas ru­hen auf der ei­nen Sei­te Ein­fa­mi­li­en­häu­ser, auf der an­de­ren sprießt Mais auf ei­nem Acker. Da­zwi­schen, im Frei­bad, herrsch­te Tru­bel. In ei­nem über­dach­ten An­bau ne­ben dem Schwimm­be­cken prang­te ein Fo­to von Sa­rah Pun­ti­gam auf ei­nem rot-weiß-rot an­ge­stri­che­nen Ban­ner. Denn in Gnas ist die 24-jäh­ri­ge Stei­re­rin auf­ge­wach­sen. „Wir sind stolz auf dich!“, leuch­te­te von der Lein- wand, die da­ne­ben­hing. Stolz wa­ren die rund 250 Fans auch, als Pun­ti­gam zum Elf­me­ter­punkt lief. Al­le wa­ren re­gungs­los – bis lau­te Schreie die Stil­le zer­ris­sen. „Das tut dop­pelt weh“, seufz­te Sa­rahs On­kel Andre­as Trop­per. er gu­ten Stim­mung tat das aber nichts. Denn trotz brü­ten­der Hit­ze in dem ab­ge­dun­kel­ten An­bau ver­gnüg­te sich kaum je­mand im Was­ser. Die Men­ge gröl­te im­mer wei­ter, vor al­lem, als Ma­nue­la Zins­ber­ger wie­der­holt al­le dä­ni­schen Schuss­ver­su­che aus den Ecken fisch­te. „Die Da­men sind su­per“, sag­te Do­ris Scheu­cher und be­stä­tig­te ih­ren Be­fund mit ei­nem Ni­cken.

Mit je­der Mi­nu­te, die in der Ver­län­ge­rung tor­los ver­ging, wur­den die Gna­ser un­ru­hi­ger. Sie lach­ten und klatsch­ten, sie freu­ten sich. „120 Mi­nu­ten oh­ne Tor, Halb­fi­na­le. Was will man mehr?“, frag­te Andre­as Schantl.

Die Men­ge ap­plau­dier­te auch, als das Mär­chen zu En­de ging. „Wir sind trau­rig“, sag­te Sa­rahs Tan­te The­re­sia Blattl, „aber wir sind sehr stolz auf Sa­rah.“Wie al­le in Gnas.

D

GEPA

GEPA (2)

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.