Der Auf­stei­ger setzt auf das Of­fen­siv­feu­er­werk

Kleine Zeitung Steiermark - - STEIRER-SPORT -

Bis auf Weiz und Deutsch­lands­berg, das noch im­mer auf ei­nen Punkt und ei­nen Tor­er­folg war­tet, sind al­le stei­ri­schen Teams gut in die Re­gio­nal­li­ga-sai­son ge­star­tet. Mit Ta­bel­len­füh­rer Gleis­dorf (heu­te zu Hau­se um 19 Uhr ge­gen Steyr) und den Sturm Ama­teu­ren (heu­te um 19 Uhr zu Gast in Kals­dorf ) hal­ten zwei weiß­grü­ne Klubs noch bei ei­ner blü­ten­wei­ßen Wes­te.

Gut be­gon­nen hat auch der Auf­stei­ger. Bad Glei­chen­berg emp­fängt heu­te (19 Uhr) im drit­ten Sai­son­spiel Stadl-pau­ra – der drit­te ober­ös­ter­rei­chi­sche Geg­ner im drit­ten Spiel. Die Zu­se­her dür­fen sich freu­en, ha­ben die Süd­ost­stei­rer doch mit ei­nem Tor­ver­hält­nis von 5:5 (3:4 und 2:1) die je­weils dritt­meis­ten Tref­fer und Ge­gen­to­re der Li­ga er­hal­ten. „Mich in­ter­es­siert es nicht, nur hin­ten drin zu ste­hen und in der 92. Mi­nu­te auf ei­ne Stan­dard­si­tua­ti­on zu hof­fen. Wir wol­len im­mer ein Of­fen­siv­feu­er­werk ab­bren­nen“, sagt Trai­ner der mit den ers­ten Auf­trit­ten sei­ner Trup­pe zu­frie­den ist. „Klar ist die In­ten­si­tät um ei­ni­ges hö­her, und Klei­nig­kei­ten wer­den viel schnel­ler be­straft als in der Lan­des­li­ga. Aber wir müs­sen uns vor nie­man­dem ver­ste­cken.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.