Da­mals, im Pa­läo­zoi­kum

Kleine Zeitung Steiermark - - MEDIEN -

GEeht es Ih­nen auch so: Im­mer, wenn wir un­se­ren Kin­dern aus un­se­rer ei­ge­nen Ju­gend er­zäh­len, ät­zen die: „Ja, ja, bei euch da­mals, vor dem Krieg ...!“

Nein? Dann sa­gen Sie ih­nen doch ein­mal, dass wir sei­ner­zeit nur FS 1 und FS 2 sa­hen. Oder das Schicht­ar­bei­ter­pro­gramm. Oder nach Mit­ter­nacht erst die we­hen­de rot-weiß-ro­te Fah­ne und dann das Test­bild. Dass wir zum Ein­schal­ten des Te­le­fun­ken-ge­räts auf­ste­hen muss­ten oder für ei­nen bes­se­ren Emp­fang zart mit der Faust drauf­häm­mer­ten. Die Kin­der wer­den die Ge­schich­te ver­mut­lich im frü­hen Pa­läo­zoi­kum an­sie­deln.

Heu­te gibt es in vie­len Häu­sern FS 1 bis FS 300. Aber was man mit den 300 Sen­dern an­fan­gen soll, bleibt zu­wei­len rät­sel­haft. Und oft denkt man sich: Es heißt nicht zu­fäl­lig Fern­seh­ka­nal. in klu­ger Mann sag­te ein­mal: „Das Tv-pro­gramm ist schon okay, wenn man bei­de Au­gen zu­drückt.“Oder wenn der Strom aus­fällt. Am 9. No­vem­ber 1965 ge­schah das in den USA. Vom Nor­theast Black­out wa­ren 30 Mil­lio­nen Men­schen be­trof­fen. Dass es neun Mo­na­te spä­ter ei­nen wah­ren Ba­by­boom gab, wie die „New York Ti­mes“be­rich­te­te, wur­de spä­ter als Le­gen­de ent­larvt. Aber ei­nen Ver­such wär’s wert. Ma­chen Sie doch ein­mal vier Wo­chen lang Tv-black­out. Und schi­cken Sie uns nach neun Mo­na­ten Ih­ren Er­fah­rungs­be­richt. Oder ei­ne Ge­burts­an­zei­ge!

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.