Net­te Ein­bil­dung

Kleine Zeitung Steiermark - - TRIBÜNE -

Stu­di­en zei­gen: Bei­na­he je­der sieht sich selbst net­ter, als er tat­säch­lich ist. Das Wort „nett“ist na­tür­lich (aus­sa­ge-)kräf­tig wie ein zart­lin­des Pa­s­tell­weiß. Sa­gen wir al­so bes­ser: sym­pa­thisch, em­pa­thisch. Der Hund mit der Ei­gen- und Fremd­wahr­neh­mung. Wä­re je­der noch lie­ber, als der an­de­re oh­ne­hin schon ist, wä­re die Welt voll wun­der­ba­rer Zeit­ge­nos­sen und oh­ne Arg. Dass die Rea­li­tät lei­der oft kon­trär ist, zeigt z. B. der Blick in den Chro­nik­teil der Ta­ges­zei­tung Ih­res Ver­trau­ens, die Sie gera­de in Hän­den hal­ten. Ge­gen­be­wei­se gibt es auch im Stra­ßen­ver­kehr. Mit blei­er­nem Fuß, aus­ge­kup­pel­ter Ober­stu­be und Faust im An­schlag über Schutz­we­ge: „Die an­de­ren: Trot­tel! Ich aber fah­re su­per­sau­ber!“Laut Uni­ver­si­ty of Lon­don glau­ben 98 Pro­zent der Be­frag­ten, sie sei­en zu­vor­kom­men­der als der Durch­schnitt. Sich selbst aus­ge­stell­te Vor­zugs­zer­ti­fi­ka­te sind doch zu schön, um wahr zu sein. Der Be­weis, wie klass man ist: Er darf aber ger­ne im All­tag er­bracht wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.