„Uns sind die Trä­nen ge­kom­men“

Kleine Zeitung Steiermark - - THE­MA DES TA­GES -

und wir wä­ren bei uns da­heim für Re­gen dank­bar“, sagt Al­f­red Klöckl vom Be­reichs­feu­er­wehr­ver­band Rad­kers­burg.

Er ist ei­ner von rund 70 Ka­me­ra­den, die ges­tern aus der Süd­ost­stei­er­mark an­ge­rückt sind, um bei den Auf­räum­ar­bei­ten zu hel­fen. Kämpft man in sei­ner Hei­mat mit Dür­re, rin­nen ei­nem auf dem Weg nach Ober­wölz auf der Stra­ße klei­ne Bä­che ent­ge­gen. Vie­les ist zer­stört, zum Teil mas­siv. „Der wird in die­sem Jahr si­cher nicht mehr auf­sper­ren“, er­zählt Ru­dolf Mürzl, Bür­ger­meis­ter von Schö­der. Sein Vor­gän­ger Alois Gru­ber kann sein Zu­hau­se auch nicht mehr ver­las­sen – au­ßer zu Fuß: „Kein Strom, kein Te­le­fon, kei­ne Stra­ße.“So fasst er die Si­tua­ti­on nach dem Un­wet­ter zu­sam­men, al­ler­dings: „Dass das Haus un­be­schä­digt ist, ist ein Wun­der.“

Schwer von den Un­wet­tern ge­trof­fen wur­de auch der Be­sen,

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.