So wer­den Auf­sichts­rä­te weib­li­cher

Laut ak­tu­el­ler Um­fra­ge hat sich erst ein Bruch­teil der Un­ter­neh­men auf die ab 2018 gül­ti­ge Frau­en­quo­te ein­ge­stellt. In der Stei­er­mark gibt es ge­ziel­te Schu­lun­gen.

Kleine Zeitung Steiermark - - WIRTSCHAFT -

Die Zahl der weib­li­chen Auf­sichts­rä­te in ös­ter­rei­chi­schen Un­ter­neh­men soll ab kom­men­dem Jahr deut­lich stei­gen: Wie be­rich­tet, kommt ab 1. Jän­ner 2018 die ver­pflich­ten­de Frau­en­quo­te von 30 Pro­zent in Auf­sichts­rä­ten von Groß­un­ter­neh­men mit mehr als 1000 Mit­ar­bei­tern.

Zum jet­zi­gen Zeit­punkt er­füllt laut ei­ner ak­tu­el­len Um­fra­ge des Be­ra­ters Ki­en­baum nur ein Bruch­teil der be­trof­fe­nen Un­ter­neh­men die­se ge­setz­li­che Frau­en­quo­te. Und auch in Sa­chen Ak­zep­tanz gibt es laut der Er­he­bung noch viel zu tun. Be­fragt wur­den 62 Vor­stands­mit­glie­der, Auf­sichts­rä­te und Per­so­nal­lei­ter – mit fast aus­ge­gli­che­nem Ge­schlech­ter­ver­hält­nis – ös­ter­rei­chi­scher Groß­un­ter­neh­men. Fa­zit: Wäh­rend ei­ne kla­re Mehr­heit der be­frag­ten Frau­en die Ein­füh­rung der Quo­te be­für­wor­tet, sind fast al­le Män­ner da­ge­gen. Die Hälf­te der Quo­ten­geg­ner hät­te lie­ber ei­ne frei­wil­li­ge Selbst­ver­pflich­tung für das ei­ge­ne Un­ter­neh­men.

Die Ak­zep­tanz ist die ei­ne Sei­te – vie­le Un­ter­neh­men ste­hen aber schlicht auch vor der Her­aus­for­de­rung, über­haupt ge­nü­gend Frau­en für ih­re Auf­sichts­gre­mi­en zu fin­den.

wur­de da­für ei­ne be­mer­kens­wer­te Initia­ti­ve ge­star­tet, die heu­er be­reits in die drit­te Run­de geht. Die Un­ter­neh­mens­be­ra­te­rin­nen Sa­bi­ne Pelz­mann und Eri­ka Krenn­neu­wirth or­ga­ni­sie­ren ei­nen ei­ge­nen Auf­sichts­rä­tin­nen­lehr­gang, bei dem weib­li­che Füh­rungs­kräf­te der ers­ten und zwei­ten Füh­rungs­ebe­ne so­wie Frau­en, die be­reits ein Auf­sichts­rats­man­dat ha­ben, qua­li­fi­ziert wer­den. „Für Ei­gen­tü­mer hat ein gut ge­führ­ter Auf-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.