Al­le Macht dem Bund

Kleine Zeitung Steiermark - - FRONT PAGE -

Dass die Bun­des­län­der ei­ge­ne Ge­set­ze ver­ab­schie­den, soll es laut dem Re­form­ent­wurf nicht mehr ge­ben. Die Kom­pe­tenz zur Ge­setz­ge­bung (und das Er­las­sen von Ver­ord­nun­gen) soll in Zu­kunft aus­schließ­lich beim Bund lie­gen. Das sei laut Ex-lan­des­rat Pai­erl „kei­ne Ent­mün­di­gung der Län­der“, son­dern schlich­te Not­wen­dig­keit. Das ak­tu­el­le Sys­tem ha­be zu „ge­wach­se­nen Struk­tu­ren ei­nes Fö­de­ra­lis­mus“ge­führt, der „nicht mehr zu­kunfts­fä­hig ist“. Zu­dem soll der Na­tio­nal­rat, der dann al­lein für Ge­set­ze zu­stän­dig wä­re, von 183 auf 199 Man­da­te auf­ge­stockt wer­den. Im Ge­gen­zug soll der Bun­des­rat ab­ge­schafft wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.