Bund nimmt Schul­den auf sich

Kleine Zeitung Steiermark - - FRONT PAGE -

Mehr zur Freu­de der Län­der dürf­te je­ner Re­form­plan-punkt bei­tra­gen, der vor­sieht, dass der Bund al­le Schul­den und Haf­tun­gen der Län­der über­nimmt. Das sind im­mer­hin 40 Mil­li­ar­den Eu­ro. Die Län­der dür­fen im Ge­gen­zug aber kei­ne Fi­nan­zo­der Ver­wal­tungs­schul­den mehr ma­chen. Zu­dem wür­den sie ih­re bis­he­ri­ge Bud­get­ho­heit ver­lie­ren, nur der Na­tio­nal­rat be­schließt dann die Aus­ga­ben. Der Bund wür­de auch – ge­gen­sätz­lich zu For­de­run­gen nach ei­ner Steu­er­au­to­no­mie der Län­der – sämt­li­che Steu­ern und Abgaben ein­he­ben. Das Gre­mi­um hält das für die güns­ti­ge­re Va­ri­an­te. Die Kon­trol­le des öf­fent­li­chen Bud­gets durch Lan­des­rech­nungs­hö­fe soll es auch nicht mehr ge­ben, der Bun­des­rech­nungs­hof soll das über­neh­men.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.