Beim

Kleine Zeitung Steiermark - - FRONT PAGE - Von Tho­mas Rossa­cher und Ernst Sit­tin­ger

Der Land­tag de­bat­tier­te höchst kon­tro­ver­si­ell den Pos­ten­scha­cher im Lan­des­mu­se­um. ÖVP und SPÖ mach­ten ein­an­der die Mau­er. Für die FPÖ folgt noch ei­ne heik­le Na­gel­pro­be.

Zwei St­un­den dis­ku­tier­te der Land­tag ges­tern den Pos­ten­scha­cher im Uni­ver­sal­mu­se­um Jo­an­ne­um, wo ja die Spö-kul­tur­ma­na­ge­rin Ale­xia Get­zin­ger kauf­män­ni­sche Che­fin wird. Kul­tur­lan­des­rat Chris­to­pher Dr­ex­ler ver­tei­dig­te sich mit An­griff: Die Dis­kus­si­on sei „un­red­lich“, denn das Hea­ring ha­be ein „gu­tes und ver­tret­ba­res Er­geb­nis“ge­bracht. Wenn je­mand – wie Get­zin­ger – aus der Po­li­tik kom­me, dür­fe man ihn nicht a prio­ri für un­ge­eig­net er­klä­ren.

Auf­fal­lend der Ver­lauf der De­bat­te: Ob­wohl die An­fra­ge von der FPÖ kam, bot die blaue Frak­ti­on au­ßer dem zah­men Ger­hard Kurz­mann kei­nen Red­ner auf. Deut­li­cher zog Grü­nen­klub­ob­mann Lam­bert Schön­leit­ner vom Le­der: Dr­ex­ler ha­be mit der Per­so­na­lie die ge­sam­te Kul­tur­sze­ne pro­vo­ziert. Für je­den sei sicht­bar, dass es sich um ein Schein­aus­wahl­ver­fah­ren ge­han­delt ha­be: „Was an­de­res nimmt Ih­nen kei­ner ab. Oder glau­ben Sie, Sie kön­nen die Men­schen grund­sätz­lich für kom­plett dumm ver­kau­fen?“

Schön­leit­ners Ap­pell, Dr­ex­ler mö­ge den „of­fen­sicht­li­chen Feh­ler“ein­ge­ste­hen und durch Neu­aus­schrei­bung kor­ri­gie­ren, ver­hall­te eben­so wir­kungs­los wie die Kri­tik von Kpö-klub­ob­frau Clau­dia Klimt-weitha­ler. Sie rieb sich an Dr­ex­lers Be­mer­kung, es ge­he in der Ge-

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.