„Das Gail­tal küm­mert die Amis nicht“

Kleine Zeitung Steiermark - - FRONT PAGE - Ha­rald Schwin­ger

Vor ei­nem Jahr über­nom­men, nun zu­ge­sperrt: 146 Mit­ar­bei­ter von Mo­di­ne sind oh­ne Job.

Im Jahr 2009 Kurz­ar­beit, 2012 30 Kün­di­gun­gen, 2013 wei­te­re 70 Frei­set­zun­gen: Seit Jah­ren be­glei­ten Kri­sen und Kün­di­gun­gen das Wär­me­tau­scher­werk im Kärnt­ner Köt­schach­mau­then. Zu­letzt aber sah es wie­der bes­ser aus. Erst vor ei­nem Jahr wur­de der Be­trieb vom Us-kon­zern Mo­di­ne über­nom­men, ei­nem Welt­markt­füh­rer bei Küh­ler- und Kli­ma­tech­nik­tech­no­lo­gi­en.

Nun herrscht wie­der Kri­sen­stim­mung im Gail­tal. Am Mon­tag gab Mo­di­ne die Schlie­ßung des Werks be­kannt. Man wol­le „Über­ka­pa­zi­tä­ten ab­bau­en“und die „Pro­duk­ti­on welt­weit kon­zen­trie­ren“. Was für Kärn­ten be­deu­tet: 146 Per­so­nen ver­lie­ren wohl ih­ren Job, mehr als die Hälf­te der Mit­ar­bei­ter sind äl­ter als 50 Jah­re. Hoff­nung, dass es nach wei­te­ren Ver­hand­lun­gen mit dem Us-kon­zern doch noch wei­ter­geht, hat in Kötschach-mauthen kei­ner mehr. Dem­ent­spre­chend ge­drückt ist die Stim­mung vor Ort. Die ein­hel­li­ge Mei­nung: „Die Amis küm­mert das Gail­tal nicht.“Ein Mann, der seit zehn Jah­ren im Werk ar­bei­tet, sagt nur: „Wie man sich fühlt? Was soll man dar­auf sa­gen, das kann sich wohl je­der selbst vor­stel­len.“Na­ment­lich ge­nannt wer­den will kei­ner, der be­reit ist, sich zur Si­tua­ti­on zu äu­ßern. „Ar­beit gibt es in Köt­schach­mau­then für uns je­den­falls kei­ne“, ist ein an­de­rer Mit­ar­bei­ter über­zeugt. „Die ein­zi­ge Al­ter­na­ti­ve, die es gibt, ist, aus­zu­pen­deln.“

Auch für Bür­ger­meis­ter Wal­ter Hart­lieb ist die Schlie­ßung ein har­ter Schlag, die Ur­sa­che sieht er nüch­tern: „Die Zah­len wer­den wohl nicht ge­passt ha­ben, ob­wohl es gut aus­ge­se­hen hat. Aber bei ei­nem Groß­kon­zern sind halt an­de­re Kom­po­nen­ten wich­ti­ger als die so­zia­le Si­tua­ti­on in Kötschach-mauthen.“Was ihn auch är­gert: „Bis­her hat­te ich kei­ne Mög­lich­keit, mit Kon­zern­ver­tre­tern zu re­den. Die wol­len nicht.“

Em­pö­rung gibt es über die über­falls­ar­ti­ge Ent­schei­dung, nicht nur beim Bür­ger­meis­ter, son­dern auch bei der Be­leg­schaft und Micha­el Gass­may­er, dem Be­triebs­rats­vor­sit­zen­den. „Wir wur­den Mon­tag da­mit kon­fron­tiert, sind jetzt in den Ver­hand­lun­gen.“Ei­nes sei aber fix: Das Werk wer­de ge­schlos­sen – und es wer­de zü­gig ge­hen.

Schock im Kärnt­ner Gail­tal. Ei­ner struk­tur­schwa­chen Re­gi­on kom­men nun plötz­lich 146 Jobs ab­han­den

SCHWIN­GER

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.