US- Bo­den­trup­pen nach Sy­ri­en?

Ab­kehr von Ba­rack Oba­mas Stra­te­gie zeich­net sich ab:

Kronen Zeitung - - POLITIK -

Wa­shing­ton. - In den USA zeich­net sich ei­ne Ab­kehr von der Sy­ri­en- Stra­te­gie von Ba­rack Oba­ma ab, der die Ent­sen­dung von US- Bo­den­trup­pen Sy­ri­en aus Si­cher­heits­grün­den stets ab­ge­lehnt hat. Spe­zi­al­ein­hei­ten sind in Sy­ri­en zwar seit lan­gem im Ein­satz, aber kei­ne re­gu­lä­ren Kampf­ein­hei­ten. Das könn­te sich nun än­dern, wie der ame­ri­ka­ni­sche Nach­rich­ten­sen­der CNN be­rich­tet. „ Es ist denk­bar, dass demnächst für ei­ne ge­wis­se Zeit US- Bo­den­trup­pen in Sy­ri­en kämp­fen“, wird ein Mit­ar­bei­ter des Pen­ta­gons zi­tiert. Die US- Sol­da­ten sol­len den Kampf ge­gen die Dschi­ha­dis­ten des Is­la­mi­schen Staa­tes un­ter­stüt­zen.

Ein Spre­cher des USZen­tral­kom­man­dos gab jetzt über­dies zu, dass die US- Luft­waf­fe bei ih­ren Ein­sät­zen in Sy­ri­en - ent­ge­gen der bis­he­ri­gen Darstel­lung - auch Uran­mu­ni­ti­on ein­ge­setzt ha­be. Ins­ge­samt sei­en mehr als 5200 die­ser pan­zer­bre­chen­den Ge­scho­ße ab­ge­feu­ert und 350 Fahr­zeu­ge zer­stört wor­den.

Die Ra­ke­ten sind mit ab­ge­rei­cher­tem Uran be­stückt, das deut­lich we­ni­ger ra­dio­ak­tiv ist als das in der Na­tur vor­kom­men­de Uran.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.