„ Am Wahl­kampf mehr Freu­de als an Ar­beit“

FPÖ spot­tet über SPÖ- Wer­be­clip mit Kern: „ Piz­zaboy Chris“ÖVP zwei­felt nach PR- Spot am po­li­ti­schen Ernst des Kanz­lers

Kronen Zeitung - - POLITIK -

Wi e n . – Der Wer­be­clip, in dem Kanz­ler Kern als Piz­zabo­te Ver­klei­det auf­tritt, löst bei ÖVP- Ge­ne­ral­se­kre­tär Werner AmonZWei­fel an der po­li­ti­schen Ernst­haf­tig­keit des Re­gie­rungs­chefs aus: „ Ich ha­be den Ein­druck, die SPÖ hat am Wahl­kampf mehr Freu­de als an der Ar­beit.“Von der FPÖ ern­tet Kern für sein Vi­deo bö­sen Spott.

„ Statt lau­war­me Piz­za zu lie­fern, soll­te sich der Bun­des­kanz­ler bes­ser um die Ab­schaf­fung der kal­ten Pro­gres­si­on küm­mern“, sagt ÖVP- Ge­ne­ral Amon im Ge­spräch mit der „ Kro­ne“.

Kerns Ver­klei­dung als Piz­zabo­te wer­tet Amon als Be­stä­ti­gung da­für, dass der SPÖ- Chef „ auch im Vi­deo sei­ner Li­nie von 95 Pro­zent Ins­ze­nie­rung treu bleibt“.

„ Kern wird Piz­zabo­te, ein an­de­rer Kanz­ler“

Ähn­lich äu­ßert sich da­zu auch FPÖ- Chef Heinz­Chris­ti­an Stra­che ge­gen­über der „ Kro­ne“. Für Stra­che ist der Wer­be­clip mit Piz­zakanz­ler Kern „ Ins­ze­nie­rung pur“. Stra­che: „ Viel­leicht wä­re es bes­ser, Kern wird Piz­zabo­te und ein an­de­rer Kanz­ler.“Kerns „ Ver­such, sich als bür­ger­na­her Po­li­ti­ker dar­zu­stel­len, ist nicht glaub­wür­dig“, er­gänzt der FPÖ- Chef, der den Re­gie­rungs­chef da­zu auf­ruft, sich „ end­lich ernst­haf­ter po­li­ti­scher Ar­beit zu wid­men“.

Auch der frei­heit­li­che Ge­ne­ral­se­kre­tär Her­bert Kickl ist vom „ Auf­tritt des Kanz­lers als Piz­zaboy Chris ne­ga­tiv über­rascht“. Kickl: „ Viel pein­li­cher und tie­fer geht es wohl bald nicht mehr bei den So­zi­al­de­mo­kra­ten.“

„ Es sind al­les Kun­den der , Piz­ze­ria Amo­re‘“

ÖVP und FPÖ brin­gen auch den in der Nacht auf Don­ners­tag über di­ver­se so­zia­le Me­di­en­ka­nä­le lan­cier­ten Ver­dacht ins Spiel, dass ein „ Nor­mal­bür­ger, den Kanz­ler Kern als Piz­za­lie­fe­rant be­sucht, zu­fäl­lig im SPÖ- ge­führ­ten So­zi­al­mi­nis­te­ri­um ar­bei­tet und die­ser oben­drein noch für die SPÖ kan­di­diert hat“.

Ge­gen die­sen Ver­dacht wehrt sich je­doch die SPÖ ent­schie­den. „ Nie­mand der be­such­ten Per­so­nen wuss­te, dass der Bun­des­kanz­ler kommt. Al­le im Vi­deo vor­kom­men­den Men­schen sind Kun­den der , Piz­ze­ria Amo­re‘ in Wien“, heißt es aus der Par­tei­zen­tra­le in ei­ner Er­klä­rung zu den von ÖVP und FPÖ er­ho­be­nen Vor­wür­fen.

„ Ein Po­li­tik- Vi­deo in der Form gab es noch nie“

SPÖ- Bun­des­ge­schäfts­füh­rer Georg Nie­der­mühl­bich­ler freut sich über die vie­len Zu­grif­fe auf den Wer­be­clip mit dem Piz­zakanz­ler: „ Ein Po­li­tik- Vi­deo in der Form gab es noch nie.“

Kern als Piz­zabo­te – das Vi­deo löst bei ÖVP- Ge­ne­ral­se­kre­tär Werner Amon erns­te Zwei­fel aus

Ge­mein­sa­me Er­klä­rung auch in Zei­ten des Wahl­kampfs: CDUKanz­le­rin Mer­kel und SPD- Au­ßen­mi­nis­ter Ga­b­ri­el.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.