Ar­nie in Hol­ly­wood- Film über Flug­dra­ma: Kri­tik von Wit­wer

Rus­se er­stach einst Flug­lot­sen „ Stellt mich völ­lig falsch dar“

Kronen Zeitung - - ÖSTERREICH - K. Loib­negger Fo to s: EPA, Film p o ste r

71 To­te, dar­un­ter 49 Kin­der – das Kol­li­si­ons­dra­ma ei­ner Pas­sa­gier­ma­schi­ne mit ei­nem Pa­ket­flie­ger 2002 in Deutsch­land. Wi­ta­ly Ka­lo­jew ver­lor da­bei sei­ne Fa­mi­lie und tö­te­te in Fol­ge den mit­schul­di­gen Flug­lot­sen. Hol­ly­wood ver­film­te das Schick­sal des Wit­wers – der sich aber von der stei­ri­schen Ei­che miss­in­ter­pre­tiert fühlt.

„ Er stellt mich falsch dar! Er spielt ei­nen Mann, der den gan­zen Film über um Mit­leid bit­tet“, so Wi­ta­ly Ka­lo­jew ( 61), der beim Flug­zeug­dra­ma 2002 sei­ne bei­den Kin­der und Frau ver­lor – und im neu­en Ki­no­film „ Af­ter­math“von Ar­nold Schwar­ze­negger ver­kör­pert wird. „ Ich woll­te nie Mit­leid, von nie­man­dem!“

Zwei Jah­re nach dem Dra­ma spür­te der Rus­se den in der Un­glücks­nacht dienst­ha­ben­den Flug­lot­sen in der Schweiz auf und er­stach ihn in des­sen Gar­ten. Und auch die Darstel­lung sei­nes Op­fers ver­setzt den da­mals zu fünf Jah­ren Haft ver­ur­teil­ten Wit­wer in Ra­ge: „ Niel­sen wird als reu­mü­tig hin­ge­stellt – doch in sei­nen Au­gen war nur Ar­ro­ganz und Ver­ach­tung zu se­hen. Ich woll­te da­mals nur von ihm, dass er sich ent­schul­digt. Das hat er ver­wei­gert.“

Ka­lo­jew ver­lor sei­ne Frau und Kin­der.

Das Flug­dra­ma von Über­lin­gen ( Or­gi­nal­fo­to) wur­de ver­filmt – Ar­nie spielt den rach­süch­ti­gen Hin­ter­blie­be­nen Wi­ta­li Ka­lo­jew.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.