Des Hi­obs Kern

Kronen Zeitung - - Österreich -

Ken­nen Sie die bi­bli­sche Hi­ob- Le­gen­de? Sie ge­hört um­ge­schrie­ben, denn der von Gott erst ver­wöhn­te und dann durch Se­ri­en­ka­ta­stro­phen ge­prüf­te Ge­rech­te hat ei­nen Wie­der­gän­ger: den Kanz­ler.

Hi­ob ver­rich­te­te sein gott­ge­fäl­li­ges Werk in den stil­len Nie­de­run­gen der ver­staat­lich­ten Halb­wirt­schaft, und der Herr sand­te ihm das Vor­teil­sti­cket so­wie halb­wegs zu­ver­läs­si­ge An­kunfts- und Ab­fahrts­zei­ten. Dann aber be­schloss Er, sei­nen Knecht zu prü­fen. Und Er gab ihm die Macht.

Hi­ob dankt über­schwäng­lich, da spricht der Herr: „ Sie­he, ich schi­cke euch mei­nen ein­ge­bil­de­ten Sohn, der da sit­zet zu mei­ner Halb­rech­ten.“Die An­kunft des tür­ki­sen Schnö­sel­mes­si­as trifft Hi­ob un­vor­be­rei­tet und wie ein Keu­len­hieb, er er­wägt ei­ne Va­ter­schafts­fest­stel­lungs­kla­ge. Da schickt ihm Gott als Leih­ga­be von den ägyp­ti­schen Pla­gen ei­nen ge­wen­de­ten Amts­vor­gän­ger mit Be­ra­ter­pra­xis bei Dik­ta­to­ren und Schur­ken­ban­ken; auf dass er ihn ver­ra­te für 30 Sil­ber­stei­ne.

Klar, dass Hi­ob auf die schie­fe Bahn ge­rät: Als fal­scher Piz­zabo­te ver­schafft er sich Zu­tritt zu Pri­vat­haus­hal­ten. Er kan­di­diert für den Vor­sitz des Schwar­zen Blocks und ruft zu Mas­sen­plün­de­run­gen auf („ Ho­len Sie sich ...“). U- Haft we­gen Land­frie­dens­bruch droht. Schließ­lich öff­net sich oh­ne mensch­li­ches Zu­tun auf dem Ball­haus­platz die Er­de. Da sinkt der Ge­pei­nig­te in die Knie: „ Herr, ich will zu­rück zur Bun­des­bahn!“– Gott aber ant­wor­tet: „ Tut mir leid, der Zug ist ab­ge­fah­ren. Aber der Piz­zaf­lit­zer sucht ei­nen Fahr­rad­bo­ten.“

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.