Po­li­ti­sche Dumm­heit

Kronen Zeitung - - Politik -

Es stimmt schon, wenn US- Prä­si­dent Trump meint, das Wie­ner Atom­ab­kom­men mit dem Iran sei nicht per­fekt. Die In­spek­ti­on mi­li­tä­ri­scher An­la­gen ist schwie­rig, das Ra­ke­ten­pro­gramm ist von dem Ver­trag aus­ge­nom­men und vor al­lem läuft er 2025 aus. Mit den ver­schärf­ten Kon­trol-

len durch die Ato­m­or­ga­ni­sa­ti­on der UNO ( IAEO) in Wi­en ist es dann vor­bei, ab dann gel­ten auch für den Iran nur mehr die Vor­schrif­ten des Atom­waf­fen­sperr­ver­tra­ges.

Und na­tür­lich sind die un­über­seh­ba­ren He­ge­mo­nieBe­stre­bun­gen Te­he­rans in der Re­gi­on, die sich im We­sent­li­chen ge­gen Is­ra­el und Sau­di- Ara­bi­en rich­ten, nicht The­ma in dem Ver­trag.

Den­noch ist die Über­ein­kunft, die ne­ben dem Iran und den USA auch von Groß­bri­tan­ni­en, Russ­land, Frank­reich, Chi­na, Deutsch­land und der EU un­ter­zeich­net wor­den ist, nicht der „ schlech­tes­te De­al der Ge­schich­te“, wie Trump meint. Im Ge­gen­teil. Das Ab­kom-

men, um das jah­re­lang ge­feilscht wor­den ist, war das Ma­xi­mum, das zu er­rei­chen war. Und vor al­lem: Es funk­tio­niert!

Der Iran, das be­stä­tigt nicht nur die IAEO, son­dern auch das US- Mi­li­tär, hält sich an al­le Auf­la­gen – bas­telt al­so nicht an der Bom­be. Das al­lei­ne war das Ziel die­ses Ab­kom­mens.

Die­sen Ver­trag aufs Spiel zu set­zen, wie Do­nald Trump das nun tun will, ist an po­li­ti­scher Dumm­heit kaum zu über­bie­ten. Er gießt da­mit nur noch mehr Öl ins Feu­er und stärkt je­nen Hard­li­nern im Iran den Rü­cken, die von ei­ner An­nä­he­rung an den Rest der Welt oh­ne­hin nie et­was wis­sen woll­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.