Wi­der­ling

Kronen Zeitung - - Österreich - Con­ny. BisChofBer­ger@ kro­nen­zei­tung. at

Leo­nar­do DiCa­prio, Me­ryl Streep, Ge­or­ge Cloo­ney. Rei­hen­wei­se dis­tan­zie­ren sich die Stars jetzt von dem Mann, den sie bis vor kur­zem noch „ Gott“nann­ten. Har­vey Wein­stein, mäch­tigs­ter Film­pro­du­zent Hol­ly­woods, be­schul­digt des se­xu­el­len Miss­brauchs und der Ver­ge­wal­ti­gung in min­des­tens drei Fäl­len. Se­xu­el­le Über­grif­fe sei­en „ ab­so­lut in­ak­zep­ta­bel“, Wein­steins Ver­hal­ten „ scho­ckie­rend“, tönt die ers­te Schau­spie­ler- Gar­de. Ach ja?

War­um konn­te dann ein Wi­der­ling wie Wein­stein jahr­zehn­te­lang in Hol­ly­wood die Fä­den zie­hen? 300 Os­car- No­mi­nie­run­gen ge­hen auf sein Kon­to, bril­lan­te Fil­me wie „ Die Re­de des Kö­nigs“oder „ Der eng­li­sche Pa­ti­ent“. Dass Wein­stein sei­ne Macht scham­los aus­nutz­te, um Frau­en se­xu­ell zu be­läs­ti­gen, war ein of­fe­nes Ge­heim­nis.

Bei der Os­car­ver­lei­hung 2013 gab’s Ap­plaus für ei­nen Co­me­di­an, der an­ge­merkt hat­te, dass die Ge­win­ne­rin­nen jetzt nicht mehr so tun müss­ten, als him­mel­ten sie Wein­stein an. Aber Hol­ly­wood ap­plau­diert ja auch Ro­man Polan­ski und Woo­dy Al­len.

Der ge­fal­le­ne Film­gott ba­det mitt­ler­wei­le in Selbst­mit­leid. Je­der Mensch ma­che „ Feh­ler“, mein­te Wein­stein. Sei­ne „ Sex­sucht“will er jetzt in ei­ner No­bel­kli­nik ku­rie­ren. Ihr Man­dant sei eben ein „ Di­no­sau­ri­er“, er­klär­te Wein­steins ehe­ma­li­ge An­wäl­tin, der die „ Zei­chen der Zeit“nicht er­kannt ha­be.

Und das ist das Pro­blem. Es lau­fen noch viel zu vie­le sol­che Di­no­sau­ri­er her­um. Und es dau­ert wohl noch län­ger, bis die­se Sor­te Mann end­lich aus­ge­stor­ben ist.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.