Ein­bre­cher in Keller ge­sperrt

Slo­wa­ke woll­te Sied­lung plün­dern Mu­ti­ge Nach­ba­rin­nen ver­rie­gel­ten Tü­re:

Kronen Zeitung - - Österreich - O. Pa­pacek

Zwei mu­ti­ge Wie­ne­rin­nen ser­vier­ten der Po­li­zei ei­nen dreis­ten Ein­bre­cher prak­tisch auf dem Sil­ber­ta­blett: Die Frau­en nah­men Ge­räu­sche im Kel­ler­be­reich ih­rer An­la­ge wahr, ver­rie­gel­ten die Tür und schlu­gen Alarm. Der Slo­wa­ke saß in der Fal­le, die Be­am­ten brauch­ten ihm nur noch die Hand­schel­len an­zu­le­gen.

In der Wohn­haus- An­la­ge in der Ku­gel­mann­gas­se ( Wi­en- Lie­sing) herrscht Auf­re­gung – zu­letzt wur­den in der Ge­gend im­mer wie­der Ein­brü­che ge­mel­det. Jetzt konn­ten die zwei Frau­en zu­min­dest ei­nem Tä­ter das Hand­werk le­gen: „ Ich ha­be ei­ne frem­de Per­son im Stie­gen­haus be­merkt“, er­zählt Be­woh­ne­rin Eli­sa­beth W. Der Mann ver­ließ das Ge­bäu­de wort­los über ei­nen Hin­ter­ein­gang. Die an­ge­spann­te Si­tua­ti­on ließ der Wie­ne­rin kei­ne Ru­he. Sie wand­te sich an ih­re Nach­ba­rin, ge­mein­sam star­te­ten die Frau­en ei­nen „ Rund­gang“durchs Haus. Und tat­säch- lich! Sie be­merk­ten Ein­bruchs­spu­ren im Keller – und ver­däch­ti­ge Ge­räu­sche. „ Al­so ha­ben wir die Tür zu­ge­sperrt und die Po­li­zei ge­ru­fen.“Die gold­rich­ti­ge Ent­schei­dung! Denn da­mit saß der 30- jäh­ri­ge Tä­ter in der Fal­le. Die an­ge­rück­ten Be­am­ten stürm­ten den Be­reich. Der Slo­wa­ke ließ sich wi­der­stands­los fest­neh­men.

Trotz Hap­py End müs­sen die Da­men das Dra­ma erst noch ver­dau­en. „ Ich bin ge­schockt“, so W.

Die bei­den Da­men stell­ten für die „ Kro­ne“die Si­tua­ti­on im Haus nach.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.