Tür­kis- blau­es Pro­blem: Star­ke Frau­en, we­nig Äm­ter

Kronen Zeitung - - Politik -

Ins­ge­samt 13 Mi­nis­ter­pos­ten sind zu ver­ge­ben, ÖVP und FPÖ ha­ben sich be­reits auf hal­be- hal­be ge­ei­nigt. Vor al­lem bei den Tür­ki­sen wird es mit der weib­li­chen Be­set­zung eng. Es kä­men zwar vie­le star­ke Frau­en für die Top- Jobs in­fra­ge, doch mäch­ti­ge Män­ner – wie et­wa Noch- In­nen­mi­nis­ter Wolf­gang So­bot­ka – be­ste­hen auf ein Amt an der Spit­ze.

Bei der FPÖ wer­den die Nah­ost- Ex­per­ten Ka­rin Kn­eissl, die Salz­bur­ge­rin Mar­le­ne Sva­zek so­wie die Me­di­zi­ne­rin und Ge­sund­heits­spre­che­rin Dag­mar Bela­ko­witsch als mög­li­che Mi­nis­te­rin­nen ge­nannt. Aber auch bei den Frei­heit­li­chen gilt: Der Ein­fluss der Män­ner ist all­ge­gen­wär­tig.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.