Ge­be al­les für un­ser Land

ADABEI traf Miss Aus­tria Ion kurz vor ih­rem Ab­flug zur Miss- World- Wahl . . .

Kronen Zeitung - - Adabei -

Jetzt hat’s be­gon­nen, das Abenteuer un­se­rer Miss Aus­tria,

Iz­a­be­la Ion. Die Be­au­ty aus dem Länd­le hob Frei­tag­abend Rich­tung Chi­na, zur Miss- Worl­dWahl ab. Hek­ti­sches Trei­ben bis zu­letzt auf dem Air­port in­klu­si­ve.

„ Be­stimmt ha­be ich ir­gend­et­was ver­ges­sen“, lä­chel­te sie beim Check- in. „ Ich will al­les für un­ser Land ge­ben. Das hat­te ich mir von An­fang an vor­ge­nom­men“, gibt sie sich kämp­fe­risch, bleibt aber rea­lis­tisch, „ Die Kon­kur­renz wird hart. Trau­rig wä­re ich nur, wenn ich es nicht ins Fi­na­le schaf­fe. Ein Top- Ten- Er­geb­nis wä­re na­tür­lich ein Traum.“

Manch­mal ge­hen ja sol­che Wün­sche in Er­fül­lung. Und gin­ge es nach De­si­gne­rin Eri­ka Su­ess, dann, ja dann wä­re Iz­a­be­la je­den­falls ein Sie­ger­typ: „ Sie ist sehr pro­fes­sio­nell in dem, was sie tut. Und sie tut es aber auch mit Herz“, so Su­ess, die der Miss ei­nen gan­zen Kof­fer ( Wa­ren­wert, pssst, nicht wei­ter­sa­gen, weit über 10.000 Eu­ro) noch zum Flug­ha­fen Wi­en brach­te.

Was Iz­a­be­la Ion in Fer­n­ost am meis­ten ver­mis­sen wird? „ Mei­ne zwei Hun­de. Sie sind wie mei­ne Ba­bys!“Aber kei­ne Sor­ge, Frau­chen kommt ja in knapp vier Wo­chen wie­der nach Hau­se . . .

Die „ Kro­ne“vor Ort: ADABEI Nor­man Schenz sprach mit Iz­a­be­la Ion kurz vor ih­rem Ab­flug auf dem Flug­ha­fen Wi­en. Mo­de­ma­che­rin Eri­ka Su­ess ( Bild un­ten) mit „ hei­ßer“De­si­gnerWa­re für die Miss.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.