Mo­del­job für Wla­schek

Die Wit­we des Bil­la- Grün­ders trat für Dirndlherz mit „ Char­ly“erst­mals vor die Mo­de- Ka­me­ra. Die „ Kro­ne“hat die Bil­der!

Kronen Zeitung - - Adabei -

Sie gibt kei­ne In­ter­views, lebt t zu­rück­ge­zo­gen im Schlos­s­oss­ho­tel Vel­den am wunn­der­schö­nen Wört­herr- see: die Wit­we des le- gen­dä­ren Bil­la- Grün­ders Karl Wla­schek. Wer von Frie­de­ri­cke

Wla­schek denkt, sie e füh­re das Le­ben ei­ner r gänz­lich in­tro­ver­tierr­ten Da­me der fei­nen Ge­sell­schaft, der lag bis da­to gar nicht so falsch. Aber bit­te, eben nur bis jetzt. etzt. Denn die Frau hat ei­ne i lie­be­vol­le, warm­her­zi­ge und le­ben­di­ge Sei­te . . .

. . . ge­nau die kehr­te sie beim Fo­to­shoo­ting ( Mot­to: ein Dirndl mit Glanz und Glo­ria, In­fos: www. dirndlherz. at) mit Dirndlherz- De­si­gne­rin

Ga­b­rie­la Ur­abl im Schloss­ho­tel her­vor. Kö­nigs­pu­del „ Char­ly“stets

an ih­rer Sei­te. „ Mein Mann ( als Pia­nist spiel­te Wla­schek un­ter dem Künst­ler­na­men Char­ly Wal­ker) hat­te mir ver­bo­ten, ei­nen Hund zu ha­ben. Er sag­te im­mer, da wä­re er dann nicht mehr im Mit­tel­punkt ge­stan­den.“ Nun, auch Rü­de „ Char­ly“hat­te nur ei­nen Ka­mera­kurz­auf­tritt. „ Das ist das ers­te Mal, dass ich so et­was vor ei­ner Ka­me­ra ma­che“, che“so Wla­schek, die wie ihr i 2015 ver­stor­be­ner Ehe­mann Ehem sel­ten bis gar nicht nich In­ter­views gibt. Wes­halb W die­se Bil­der, die d die „ Kro­ne“zeigt, auch a ei­ne sehr pri­va­te No­te N der sym­pa­thi­schen See- Gran­deDa­me zei­gen.

Und Ur­abl? Na, die Frau F war über­haupt rich­tig ric per­plex: „ Ja, das muss ich schon ehr­lich zu­ge­ben. Weil Frau Wla­schek Wlas sich bei ih­rer Pre­mie­re Prem als Mo­del ab­so­lut l sou­ve­rän und si­cher ge­zeigt hat.“Das heißt, das rich­ti­ge Po­sie­ren wur­de ihr qua­si in die Wie­ge ge­legt? „ Das kann man schon so sa­gen.“

Und ei­nen gro­ßen Fan hat­te sie auch. Denn ihr „ Char­ly“stand zwar nicht im Mit­tel­punkt, woll­te aber die gan­ze Zeit un­be­dingt zu­schau­en . . .

2015 ver­lor Frie­de­ri­cke Wla­schek ih­ren Ehe­mann.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.