Für Häu­sel­bau­er

Kurier Magazine - Oberösterreich - - Wohnbau -

Das Land OÖ för­dert die Er­rich­tung des ei­ge­nen Hau­ses durch die Ge­wäh­rung ei­nes nicht rück­zahl­ba­ren Zins­zu­schus­ses – Vor­aus­set­zung ist, dass man für sich selbst baut und bin­nen drei Jah­ren ein­zieht. Ge­för­dert wer­den Häu­ser mit bis zu zwei Woh­nun­gen, von de­nen je­de min­des­tes 80 m2 groß sein muss und der Ener­gie­ver­brauch un­ter 45kWH pro Qua­drat­me­ter und Jahr lie­gen muss. Die Zin­sen­zu­schüs­se gibt es zu ei­nem Hy­po­the­kar­dar­le­hen der oö. Lan­des­bank.

Bis Jah­res­en­de 2016 (!) be­steht auch die Mög­lich­keit ei­nes ein­ma­li­gen, nicht rück­zahl­ba­ren Zu­schus­ses in Hö­he von 6 % des ge­för­der­ten Hy­po­the­kar­dar­le­he­nes. Die Lauf­zeit der Rück­zah­lun­gen be­trägt 30 Jah­re – oder kür­zer, näm­lich dann, wenn die Zin­sen un­ter ei­ner vor­ge­ge­be­nen, mit den Jah­ren an­stei­gen­den Ober­gren­ze (zwi­schen 1 Pro­zent in den ers­ten fünf Jah­ren, oder 6 Pro­zent zwi­schen 21. und 30. Jahr) blei­ben. Für den An­trag be­nö­tigt das Land OÖ den ak­tu­el­len Grund­buch­aus­zug, den rechts­kräf­ti­gen Bau­be­wil­li­gungs­be­scheid, den ener­ge­ti­schen Be­fund des oö. Ener­gie­spar­ver­bands, ei­ne Ko­pie des ge­neh­mig­ten Bau­plans und ei­nen Ein­kom­mens­nach­weis des För­de­rungs­be­wer­bers und sei­nes Part­ners.

För­de­rung fürs Ei­gen­heim

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.