Ar­chi­tek­tur des Lehr- und For­schungs­ge­bäu­des

Kurier Magazine - Oberösterreich - - Medizin -

Die vier gro­ßen Funk­ti­ons­be­rei­che wer­den in Form von vier se­pa­ra­ten Bau­kör­pern für Bü­ros, ei­ne Bi­b­lio­thek, Lehr­räu­me so­wie La­bors dar­ge­stellt. Für die vier Ge­bäu­de wer­den die vier „Grund­ma­te­ria­li­en des Bau­ens“ge­wählt: Stahl (Bü­ro), Holz (Bi­b­lio­thek), Be­ton (Leh­re/Au­la) und Ke­ra­mik (La­bors). Der Weg zwi­schen den vier Ge­bäu­den führt über den Cam­pus­platz, der als An­zie­hungs­punkt so­wie so­zia­ler und kul­tu­rel­ler Iden­tiika­ti­ons­ort für das ge­sam­te Kli­nik­vier­tel kon­zi­piert ist. Durch die Un­ver­wech­sel­bar­keit der vier Bau­kör­per er­folgt die Ori­en­tie­rung in­tui­tiv.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.