Lu­cas Au­er hat den Ti­tel­kampf noch nicht auf­ge­ge­ben

Kurier (Samstag) - - SPORT - – FLO­RI­AN PLAVEC

DTM. Es geht in die Ziel­ge­ra­de. Heu­te (ab 14.30/li­ve ORF Sport+ und ARD) und am Sonn­tag gas­tiert die DTM auf dem le­gen­dä­ren Nür­burg­ring, zwei Wo­chen spä­ter fin­den die Heim­ren­nen in Spiel­berg statt. Mit dem Dop­pel in Ho­cken­heim (14./15. Ok­to­ber) wird die Sai­son ab­ge­schlos­sen. Chan­cen auf den Ti­tel hat noch ein Ös­ter­rei­cher: Lu­cas Au­er. Der 22Jäh­ri­ge gibt sich kämp­fe­risch: „Wer am här­tes­ten spielt und die brei­tes­ten Schul­tern hat, geht sieg­reich aus dem Kampf her­vor.“Auf Platz sechs der Ge­samt­wer­tung liegt der Ti­ro­ler, 29 Punk­te feh­len auf den füh­ren­den Au­di-Fah­rer Mat­ti­as Ek­ström (SWE). 25 Punk­te er­hält der Renn­sie­ger, 150 Punk­te sind al­so noch zu ver­ge­ben.

„Ich freue mich wirk­lich auf den Nür­burg­ring“, sagt Au­er, der in der Ge­samt­wer­tung bes­ter Mer­ce­des-Fah­rer ist. In den letz­ten vier Qua­li­fy­ings auf dem Nür­burg­ring er­ziel­te Au­er drei Mal Best­zeit. „Es scheint, als wür­den die Kur­ven in der Ei­fel und ich sehr gut zu­sam­men­pas­sen.“

Al­ler­dings: In den letz­ten bei­den Ren­nen in Zand­vo­ort (NED) gab es für Au­er kei­ne Punk­te. „Jetzt ist es an der Zeit, wie­der an­zu­grei­fen. Dass ich auf die­ser Stre­cke im­mer zu den Schnells­ten ge­hört ha­be, ist ei­ne gu­te Vor­aus­set­zung da­für.“

Pro­mi­nen­te Na­men

Zwei pro­mi­nen­te Na­men fin­den sich im Rah­men­pro­gramm: Sän­ge­rin Anas­ta­cia tritt am Sonn­tag im Rah­men ei­ner TV-Show auf, und Schu­ma­cher steigt wie­der in den Renn­wa­gen. Mick Schu­ma­cher, der Sohn des sie­ben­fa­chen For­mel-1-Welt­meis­ters, tritt für sein Pre­ma Po­wer­team wie­der in der For­mel3-EM an. „Ein Ren­nen auf dem Nür­burg­ring zu fah­ren, bringt na­tür­lich be­son­de­re Mo­ti­va­ti­on, es ist ja qua­si ein Heim­ren­nen“, sag­te der 18-Jäh­ri­ge. In sei­ner ers­ten Sai­son liegt er nach 21 von 30 Ren­nen auf Platz elf.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.