Doch kei­ne Burn-Out-Kli­nik im Hiet­zin­ger Hörndl­wald

Kurier (Samstag) - - CHRONIK -

Über­gangs­lö­sung. Seit 2014 kämpf­ten An­rai­ner und Be­zirk ge­gen den Bau ei­ner Re­ha-Kli­nik für Burn-Out-Pa­ti­en­ten im Hörndl­wald in Hiet­zing. Jetzt hat sich der Be­trei­ber „Pro Men­te“von sich aus zu­rück­ge­zo­gen. Die Ver­fah­ren wür­den viel zu lan­ge dau­ern. Statt ei­ner neu­en Re­haK­li­nik im Hörndl­wald gibt es jetzt ei­ne Über­gangs­lö­sung in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Ger­ia­trie­zen­trum Hiet­zing. Dort, in den Pa­vil­lon XIV, soll über­gangs­mä­ßig 40 Bet­ten für an Burn-Out lei­den­de Pa­ti­en­ten ge­schaf­fen wer­den. Der Ver­trag mit dem Ger­ia­trie­zen­trum be­ginnt am 1. Jän­ner 2018 und ist auf 15 Jah­re be­fris­tet. In Hiet­zing ist man über das vor­läu­fi­ge Aus für die Re­ha-Kli­nik froh, aber nicht voll­ends zu­frie­den: „So­lan­ge die Bau­flä­chen von der Stadt nicht wie­der auf Er­ho­lungs­ge­biet Wald/Wie­se ge­wid­met wer­den, hängt das wie ein Da­mokles­schwert über uns“, sagt Be­zirks­vor­ste­he­rin Sil­ke Ko­bald (ÖVP).

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.