Lau­da gab Of­fert für Tei­le von Air Ber­lin und NIKI ab

In­sol­venz.

Kurier (Samstag) - - WIRTSCHAFT -

Meh­re­re Bie­ter ga­ben am Frei­tag ein Of­fert für die in­sol­ven­te Air Ber­lin und de­ren Ös­ter­reich-Toch­ter NIKI ab. Air­liner und Ex-For­mel-1-Welt­meis­ter Niki Lau­da be­stä­tig­te, ein An­ge­bot ge­legt zu ha­ben. Lau­da geht, wie der KU­RIER als ers­tes Me­di­um be­rich­te­te, mit dem Rei­se­ver­an­stal­ter Tho­mas Cook und des­sen Air­lineToch­ter Con­dor als Part­ner ins Ren­nen. Das In­ter­es­se be­tref­fe 22 NIKI-Flug­zeu­ge, sag­te Lau­da am Frei­tag zur ZiB1. Dann ge­be es noch 14 TUIFlug­zeu­ge und „na­tür­lich“ge­he es um die Mit­ar­bei­ter­über­nah­me. Con­dor in­ter­es­sie­re sich für Lang- und Kurz­stre­cken­flü­ge. Er selbst pla­ne, ei­ne „ak­ti­ve Rol­le“zu spie­len.

Die AUA-Mut­ter Luft­han­sa hat wie von der deut­schen Re­gie­rung er­wünscht ein An­ge­bot ab­ge­ge­ben. Aus Ver­hand­lungs­krei­sen si­cker­te durch, dass die Luft­han­sa für 70 bis 90 Flug­zeu­ge ei­nen nied­ri­gen drei­stel­li­gen Mil­lio­nen­be­trag bie­te. Spe­ku­liert wird über An­ge­bo­te von Ea­sy­jet und Bri­tish Air­ways. Ins Ren­nen ging auch die Lo­gis­tik­fir­ma Zeit­fracht und der Un­ter­neh­mer Wöhrl. Dass der chi­ne­si­sche Be­trei­ber des Flug­ha­fens Par­chim ei­ne Frist­ver­län­ge­rung er­hal­ten ha­be, wur­de de­men­tiert. Die Ent­schei­dung soll am 25. Sep­tem­ber fal­len.

Die Pi­lo­ten und Ma­na­ger von Air Ber­lin be­kom­men laut Spie­gel ei­nen Zu­schlag zum In­sol­venz­geld, der in Ein­zel­fäl­len meh­re­re tau­send Eu­ro pro Mo­nat be­trägt. So soll ein Wech­sel zur Kon­kur­renz ver­hin­dert wer­den. Die Zeit drängt, Air Ber­lin fliegt we­gen sin­ken­der Bu­chun­gen täg­lich meh­re­re Mil­lio­nen Eu­ro Ver­lust ein.

Newspapers in German

Newspapers from Austria

© PressReader. All rights reserved.